Lade Inhalte...
Hafen in China
dpa

China Stimmung in China auf dem Tiefstand

Die Stimmung in Chinas herstellender Industrie ist so schlecht wie seit mehr als drei Jahren nicht mehr. Sie schrumpfte damit den sechsten Monat in Folge.

01.02.2016 10:14
Spielautomat
Deutschland und die Welt

Automatenwirtschaft setzt nach Razzia auf Aufklärung

Nach einer Razzia wegen Spielautomaten-Manipulationen in neun Bundesländern setzt die Automatenwirtschaft auf komplette Aufklärung. «Unsere Branche lebt von dem Vertrauen der Kunden in unsere Zuverlässigkeit. Wenn dieses Vertrauen erschüttert wird, gerät die Basis für das Automatengeschäft ins Wanken», sagte Pressereferentin Christine Kroke am Samstag.

30.01.2016 14:41
Gastwirtschaft

Industrie 4.0 Vergesst das Erfinden

Kreative Köpfe sollten BWL studieren

27.01.2016 08:49
Gastbeiträge

Volkswagen Dem Schummeln ein Ende machen

Das Wachstum der Kfz-Industrie ist kein Selbstzweck und sollte nicht um jeden Preis erfolgen. Die Lehre aus dem Abgasskandal bei Volkswagen kann nur lauten, Aufsicht und Kontrolle durch die EU zu verbessern. Ein Gastbeitrag.

24.01.2016 14:00 Kommentieren
Berliner Fashion Week - Sadak
Panorama

Fashion Week in Berlin startet mit serbischem Designer

Das serbische Label Sadak läutet am Dienstag (10.00 Uhr) die Fashion Week in Berlin ein. Marken wie Marc Cain, Lala Berlin und Lena Hoschek folgen zum Start der viertägigen Veranstaltung (19. bis 22. Januar).

19.01.2016 07:45
Deutschland und die Welt

Börse in New York mit Fehlstart ins neue Jahr

Hiobsbotschaften aus China haben die Wall Street zum Jahresauftakt heute schwer belastet. Überraschend schwache Stimmungsdaten aus der Industrie hatten die chinesischen Börsen um über 7 Prozent einbrechen lassen. Der Handel wurde dort frühzeitig beendet. Nach den anderen asiatischen und den europäischen Aktienmärkten erreichte die Schockwelle aus China auch den amerikanischen Aktienmarkt: Der Leitindex Dow Jones Industrial sackte in der ersten Handelsstunde um 2,11 Prozent auf 17 058,06 Punkte ab.

04.01.2016 16:47
Container im Hamburger Hafen
Deutschland und die Welt

Dienstleistungen im Norden stark gefragt: Neue Arbeitsplätze

Die Branche der Dienstleistungen für Unternehmen hat in Norddeutschland ein sehr gutes Jahr hinter sich und ist auch für 2016 optimistisch. In der Branche seien im abgelaufenen Jahr 33 500 neue Stellen geschaffen worden, sagten Nikolaus von der Decken, Geschäftsführer Creditreform Hamburg, und Hans Fabian Kruse als Präsident des Unternehmensverbandes AGA am Donnerstag in Hamburg. Ursprünglich hatten die unternehmensnahen Dienstleister nur mit einem Zuwachs von 22 600 Jobs gerechnet. Die Umsätze der Unternehmen erhöhten sich um 3,3 Prozent.

17.12.2015 12:05
Deutschland und die Welt

Rückschlag für Baukonjunktur im Norden

Die Geschäfte des Bausektors in Schleswig-Holstein sind in den ersten neun Monaten dieses Jahres teilweise eingebrochen. Das Bauhauptgewerbe verbuchte in den ersten drei Quartalen einen Rückgang zum gleichen Vorjahreszeitraum um acht Prozent auf 1,9 Milliarden Euro, berichtete das Statistikamt am Montag. Im gewerblichen und industriellen Bau betrug das Minus bei einem Gesamtumsatz von 472 Millionen Euro sogar 18 Prozent. Der Wohnungsbau büßte acht Prozent ein und landete bei 957 Millionen Euro. Der Bereich öffentlicher Bau und Verkehrsbau legte um vier Prozent auf 494 Millionen Euro zu.

14.12.2015 09:58
THW Kiel
Handball

Magdeburg im Niemandsland - Kiel setzt Siegesserie fort

Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch dürften die Bundesliga-Handballer des SC Magdeburg die Heimreise aus Göppingen angetreten haben. Nach Platz vier in der Vorsaison wollten die Bördestädter das Niveau halten und die Großen der Branche ärgern.

13.12.2015 17:06
Rhein-Main

Filmfestivals in Hessen Hessische Filmfestivals in Sorge

2016 wird die Filmförderung in Hessen neu geordnet. Was erhofft, was befürchtet die Branche? Die Unruhe ist groß, die Infos spärlich. Manch kleines Festival bangt um die Zukunft. Die neue GmbH steht vor einer «Herkulesaufgabe».

08.12.2015 07:58
Ingo Schlüter
Deutschland und die Welt

DGB Nord attackiert Arbeitgeber wegen schlechter Ausbildung

Die Qualität der beruflichen Ausbildung ist nach Einschätzung der Gewerkschaften in einzelnen Betrieben, Berufen und Branchen in Norddeutschland nicht wettbewerbsfähig. «Die Arbeitgeber verprellen die Fachkräfte von morgen und füttern lieber die Universität mit Schulabgängern, als an ihrer Attraktivität zu arbeiten», sagte Ingo Schlüter, stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes Nord (DGB Nord). Das habe die Auswertung von Länderdaten für Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ergeben.

06.12.2015 09:38
G20
dpa

G20 rüsten zum Kampf gegen Terror

Trotz Differenzen über den Syrien-Konflikt rücken die G20-Staaten im Kampf gegen den Terrorismus zusammen. Nach den blutigen Anschlägen in Paris demonstrierten die großen Industrie- und Schwellenländer zum Abschluss ihres Gipfels in der Türkei am Montag seltene Einigkeit.

16.11.2015 18:25 Kommentieren
Wirtschaft

Klimagipfel Großkapitalisten investieren grün

Es ist nichts geringeres als eine Zeitenwende: Frühere Öl-Magnaten wechseln die Seiten und werden zu Klimarettern. Der Präsident des Rockefeller Brothers Fund, Stephen Heintz, spricht in der FR über die Divestment-Bewegung.

16.11.2015 15:38
Deutschland und die Welt

IS-Terror in Paris schweißt G20-Staaten zusammen

Die Anschläge der Terrormiliz Islamischer Staat in Paris haben die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigen Industrie- und Schwellenländer enger zusammengeschweißt. Auf ihrem heute zu Ende gehenden Gipfel im türkischen Belek nahe Antalya sagten sie den Terroristen den Kampf an. Die Gruppe der Zwanzig steht für zwei Drittel der Weltbevölkerung und 80 Prozent der globalen Wirtschaftskraft. Oftmals war sie auf Gipfeln zerstritten. Die Finanzströme des IS sollen nun möglichst zerstört werden. Ferner soll die Zusammenarbeit der Geheimdienste verbessert werden.

16.11.2015 01:49

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen