21. August 201719°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Ältester Mann der Welt gestorben
Panorama

Holocaust-Überlebender Ältester Mann der Welt ist tot

Der Holocaust-Überlebende Israel Kristal aus Haifa galt als ältester Mann der Welt. Jetzt ist er im Alter von 113 Jahren gestorben.

11.08.2017 18:01 Kommentieren
Jana Hensel
Literatur

Jana Hensel „Diese Einsamkeit hat auch etwas Bedrohliches“

Ein Gespräch mit Jana Hensel über ihren ersten Roman „Keinland“, eine Liebesgeschichte von einer Deutschen in Israel.

Kolumnen

Judenfeindlichkeit Kakophonie des Antisemitismus

Antisemitismus

Judenfeindlichkeit scheint überall unsichtbar zu werden. Man muss aber nur genau hinschauen und hinhören, um sie zu entdecken.

Jüdische Gemeinde in Bad Homburg
Hochtaunus

Bad Homburg Zeugnisse jüdischen Lebens

Das Stadtmuseum im Gotischen Haus sucht nach Objekten, die das jüdische Leben in Bad Homburg vor dem Holocaust dokumentieren.

Polen: Jahrestag Deportation polnischer Häftlinge
Kommentare

Polen Rechte Geschichtsverdrehung in Auschwitz

Szydlos Satz, Polen müsse die Sicherheit der eigenen Bürger verteidigen, fügt sich passgenau in die neue polnische Gedenkpolitik. Deren Ziel ist es, die Judenvernichtung als rein deutsche Tat darzustellen - ohne Beteiligung Polens.

Papusa Ciuraru.
Politik

Stockholm Das Opfer muss weiter betteln

Die alte Roma Papusa Ciuraru hat den Terroranschlag in Stockholm überstanden. Nun sitzt die Holocaust-Überlebende wieder auf der Straße.

Jörg Baberowski
Wissen

Jörg Baberowski Die Selbstinszenierung eines Rechten

Schluss mit der Reinwaschung: Der Historiker Jörg Baberowski ist vor Gericht gescheitert. Die Kritik an den rechtsradikalen Positionen des Berliner Historikers ist von der Meinungsfreiheit gedeckt. Der Gastbeitrag.

Notunterkunft
Kultur

Flüchtlinge Und immer wieder Zufluchtsort

Es lebe die Turnhalle. Nicht erst die Nutzung der Hallen als Flüchtlingsunterkünfte hat gezeigt, dass die Gebäude beileibe nicht nur für Sportler da sind.

Kultur

Michael Wolffsohn „Wir Juden sind da mittendrin“

Michael Wolffsohn

Der Historiker Michael Wolffsohn feiert heute seinen 70. Geburtstag: Gespräch über ein Leben als deutscher Jude, über unterschiedliche Lernprozesse und über die Entwicklungen in Deutschland.

Deutschland und die Welt

Zeitung: Rechtsextremist Horst Mahler will Asyl in Ungarn

Der wegen Leugnung des Holocausts zu zehn Jahren Haft verurteilte Rechtsextremist Horst Mahler hat Ungarn um politisches Asyl gebeten. Das geht einem Bericht der „Mitteldeutschen Zeitung“ zufolge aus einer Erklärung Mahlers hervor.

15.05.2017 02:30 Kommentieren
Kultur

Aufklärung Unser Kosmopolis

Marc Chagall

Die Aufklärung muss, trotz aller Rückschläge und Widersprüche, in die Pflicht genommen werden. Ein Plädoyer von Artur Becker.

03.05.2017 13:52 Kommentieren
Donald Trump
Politik

Holocuast-Gedenktag USA gedenken der Holocaust-Opfer

US-Präsident Donald Trump war kritisiert worden, weil er sich nicht klar genug von Holocaust-Leugnern distanziert hatte. Das holt er nun nach.

25.04.2017 18:58 Kommentieren
Rhein-Main

Juden in Offenbach „Nur einige wenige kamen zurück“

Gabriele Hauschke Wicklaus

Historikerin Gabriele Hauschke-Wicklaus spricht im FR-Interview über Offenbachs Juden vor und nach dem Krieg.

Sean Spicer
Politik

Sean Spicers Holocaust-Vergleich Versprecher auf Abwegen

Sean Spicer, offizieller Verlautbarer des Weißen Hauses und von Trump ungeliebter PR-Mann, versteigt sich zu einem bizarren Holocaust-Vergleich.

USA
Politik

Trump-Sprecher Spicer entschuldigt sich für Assad-Hitler-Vergleich

Donald Trumps Sprecher Sean Spicer bittet nach seinem Assad-Hitler-Vergleich um Entschuldigung. Er hatte den syrischen Diktator mit dem Holocaust in Bezug gesetzt. Das sei „unangebracht und unsensibl“ gewesen.

12.04.2017 06:55 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum