Lade Inhalte...
Prof. Benjamin Ortmeyer
Campus

Frankfurt „Es ist für die Uni untragbar, so einen Mann zu ehren“

Für Benjamin Ortmeyer, ehemaliger Leiter der Forschungsstelle NS-Padägogik, ist es nicht weniger als ein Skandal, dass an der Goethe-Universität ein Raum nach einem Kollaborateur des Nazi-Regimes benannt wird.

Ungarn
Politik

Antisemitismus Soros-Stiftung verlässt Ungarn

Nach einer antisemitischen Kampagne der Regierung Orban zieht Open Society Foundation nach Berlin.

Städelschule
Frankfurt

Kultur Stadt Frankfurt gibt die Städelschule ab

Das Land Hessen übernimmt die Städelschule in Frankfurt ab dem Jahr 2019. Das verändert auch die finanzielle Förderung.

Verheddert
Politik

Streit um Auflagen für NGOs EU eröffnet neues Verfahren gegen Ungarn

Der ungarische Regierungschef Orban liegt mit Brüssel im Dauerclinch, auch weil er die Europäische Union zuhause grundsätzlich in Frage stellt. Jetzt legt die EU-Kommission nach.

13.07.2017 14:14 Kommentieren
Viktor Orban
Politik

Wegen Viktor Orban EU-Parlament fordert Verfahren gegen Ungarn

Das Europäische Parlament geht gegen Viktor Orbans Demokratieabbau in Ungarn vor. Es beschließt den ersten Schritt zu einem Verfahren, das noch nie zum Zuge kam.

Angela Merkel
Politik

EU-Gipfel Briten bekommen gesalzene Rechnung

Großbritannien soll nach dem Willen der Kontinentaleuropäer für sämtliche Kosten aufkommen, die durch den Austritt des Landes aus der EU entstehen. Noch gibt es aber keine offiziellen Zahlen darüber, um welche Summen es am Ende gehen wird.

UNgarn
Politik

Europäische Union Das unendliche ungarische Gerangel

Viktor Orbans rüdes Nationenprojekt frustriert die EU immer mehr. Jüngster Streitfall: Maßnahmen gegen die Central European University.

12.04.2017 14:37 Kommentieren
Rhein-Main

Studenten in Hessen Selbsttests für Studenten

Damit Studienanfänger wissen, was sie im Studium erwartet, können Universitäten ihren Bewerbern «Selbsttests» vorschreiben. Das sieht das neue hessische Hochschulgesetz vor. Auf freiwilliger Basis ist das jedoch längst in der Praxis angekommen.

14.05.2016 12:37 Kommentieren
CDU-Fraktionsvorsitzender Daniel Günther
Deutschland und die Welt

Neues Hochschulgesetz vom Landtag beschlossen

Trotz Widerstands der Landesrektorenkonferenz und der Opposition bekommt Schleswig-Holstein ein neues Hochschulgesetz. Mit den Stimmen von SPD, Grünen und SSW verabschiedete der Landtag in Kiel die umstrittene Reform am Donnerstag in zweiter Lesung in namentlicher Abstimmung. Noch kurz zuvor hatten die Fraktionen per Tischvorlage noch einmal nachgebessert, um verfassungsrechtliche Bedenken des wissenschaftlichen Dienstes des Landtags an Regelungen zum neuen erweiterten Senat aus dem Weg zu räumen. 

17.12.2015 13:12 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Koalition will umstrittenes Hochschulgesetz durchsetzen

Im Konflikt um das Vorgehen der Kieler Regierungskoalition in der Hochschulpolitik haben sich die politischen Fronten im Landtag kurz vor Weihnachten verhärtet. SPD-Fraktionschef Ralf Stegner machte am Freitag klar, dass Rot-Grün-Blau seine umstrittene Hochschulreform gegen den Widerstand der Hochschulen und der Opposition in der nächsten Woche beschließen will. «Alles bleibt so wie es ist», sagte Stegner der Deutschen Presse-Agentur.

11.12.2015 17:05 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Liebing: Fraktionen tanzen Regierung auf der Nase herum

Der CDU-Landesvorsitzende Ingbert Liebing wirft der Kieler Regierung von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vor, sie lasse sich von den Koalitionsfraktionen SPD, Grünen und SSW das Heft des Handelns aus der Hand nehmen. «Die Koalitionsfraktionen tanzen der Landesregierung auf der Nase herum», sagte Liebing am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Als Beispiel nannte er Änderungen am Hochschulgesetz und den geplanten Polizeibeauftragten, den der Innenminister eigentlich nicht wolle. «Hier wird deutlich, wer das Sagen hat: SPD-Fraktionschef Ralf Stegner und seine Mannschaft und nicht der Ministerpräsident und seine Regierung.»

11.12.2015 11:58 Kommentieren
SPD-Fraktionschef Ralf Stegner
Deutschland und die Welt

SPD lehnt zweite Anhörung zum Hochschulgesetz ab

Trotz der massiven Kritik an ihren Reformplänen wollen die Koalitionsfraktionen in der kommenden Woche das umstrittene Hochschulgesetz im Landtag verabschieden. «Alles bleibt so wie es ist», sagte SPD-Fraktionschef Ralf Stegner am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Am Donnerstag hatte der Bildungsausschuss die Änderungsanträge der Koalitionsfraktionen beschlossen. Die Spitzen der Universitäten und Fachhochschulen fühlen sich durch jüngste Änderungen übergangen und fordern eine zweite Anhörung.

11.12.2015 10:35 Kommentieren
Werner Reinhart
Deutschland und die Welt

Massive Kritik der Hochschulen an Reformplänen der Regierung

Die Reformpläne der rot-grün-blauen Kieler Landesregierung für die Hochschulen stoßen auf massiven Widerstand der Spitzen von Universitäten und Fachhochschulen. Sie fühlen sich durch jüngste Änderungen der Koalitionsfraktionen am geplanten neuen Hochschulgesetz übergangen. «Das ist ein bürokratisches Monstrum», sagte der Vorsitzende der Landesrektorenkonferenz, Flensburgs Uni-Präsident Werner Reinhart, am Donnerstag in Kiel. Die Änderungen zeugten von «viel Unwissen». Sie seien mit den Hochschulen weder diskutiert noch abgestimmt worden.

10.12.2015 17:28 Kommentieren
Rhein-Main

Neues Hochschulgesetz Kritik an Stärkung der Fachhochschulen

Die geplante Aufwertung der Fachhochschulen in Hessen sorgt für Kritik von Seiten der Universitäten. Im Landtag kritisieren Mitarbeiter und Gewerkschaften auch die «prekären» Arbeitsbedingungen.

16.07.2015 14:13 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen