27. Mai 201731°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Fritz von Thurn und Taxis
DFB-Pokal

Fritz von Thurn und Taxis „Oh lalaaa!“

Abschied: Fritz von Thurn und Taxis kommentierte mehr als 700 Spiele im Pay-TV. Nun gibt es das Abschiedsspiel für die 66 Jahre alte Bildschirm-Legende.

José Mourinho
Europa League

Europa-League-Finale Mourinhos Karriere am Scheideweg

Über Jahre galt im Fußball ein ungeschriebenes Gesetz: Wo José Mourinho ist, ist der Erfolg. Sein Nimbus hat allerdings einige Schrammen bekommen.

24.05.2017 13:11 Kommentieren
Soziale Medien
Kolumnen

Soziale Medien Die Löschtaste ersetzt Richter

Das Gesetz gegen Hass und Hetze in den sozialen Netzwerken sieht vor, dass Firmen ermitteln, urteilen und vollstrecken. Ist das richtig in einem Rechtsstaat?

Nick Ut
Netz

Hass im Netz Facebooks krude Regeln

Der „Guardian“ veröffentlicht Dokumente über die Löschpraxis von Facebook.

Willkommener Gast
Hintergrund

Analyse „Gut gegen Böse“ - Trumps Bush-Moment

Donald Trump hat einen Plan für mehr Stabilität in der islamischen Welt: mehr Waffen. In einer Region voller Spannungen und Konflikte eine riskante Strategie. Doch sie bringt dem US-Präsidenten eines: „Jobs, Jobs, Jobs“ in der Heimat.

21.05.2017 19:13 Kommentieren
Plakat
Rechtsextremismus

Identitäre Bewegung Identitäre versuchen Sturm auf Justizministerium

Von der Identitären Bewegung im Internet verbreitete Bilder zeigen Transparente mit den Aufschriften „Zensurministerium“ und „Gegen Zensur und Meinungsverbote“. Die Polizei stoppt die unangemeldete Versammlung.

19.05.2017 15:00 Kommentieren
Heiko Maas
Netz

Hass im Netz Schutz oder Einschränkung der Meinungsfreiheit?

Im Bundestag wurde am Freitag das Gesetz gegen Hate-Speech im Netz vorgestellt. Es wird stark kritisiert, unter anderem wegen Einschränkungen der Meinungsfreit und der Frage, ob man Regeln darüber, was erlaubt ist und was nicht, Unternehmen wie Facebook überlassen sollte.

Justizminister Maas
Hintergrund

Gegenwind für Maas Warum ist das Hate-Speech-Gesetz so umstritten?

Dass Hass und Hetze im Internet bekämpft werden müssen, darin sind sich wohl alle einig. Die Koalition will noch vor der Sommerpause ihr „Hate Speech Gesetz“ durchsetzen. Aber die Kritik ist enorm, selbst aus den eigenen Reihen. Warum eigentlich?

19.05.2017 13:13 Kommentieren
Maas im Bundestag
Politik

Hassbotschaften im Netz Viel Gegenwind für Heiko Maas

Wie lassen sich Hassbotschaften im Netz besser bekämpfen? Jedenfalls nicht so, wie es Justizminister Maas plant - sagen Kritiker des Gesetzentwurfes, der heute erstmals im Bundestag debattiert wird.

19.05.2017 07:18 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Gesetz gegen Hass und Hetze im Netz - Erste Lesung im Bundestag

Der Bundestag berät heute erstmals über den umstrittenen Gesetzentwurf gegen Hass und Hetze im Internet. Mit dem „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ will die Regierung die sozialen Netzwerke zwingen, sogenannte „Hate Speech“ konsequenter zu entfernen.

19.05.2017 03:13 Kommentieren
"Hessen lebt Respekt"
Landespolitik

Hessen Respekt-Kampagne ist umstritten

Die SPD hält die Kampagne „Hessen lebt Respekt“ für eine „mediale Inszenierung“ der schwarz-grünen Landesregierung. Das meiste Geld werde für PR-Aktionen aufgewandt.

Die Grünen
Leitartikel

Die Grünen Am Krankenbett der Ökopartei

Diffuse politische Positionen und der rechte Mainstream haben die Grünen in die Defensive gebracht. Sie werden sowohl von rechts als auch von links kritisiert. Der Leitartikel.

Fundbüro Zürich
Panorama

Kunstprojekt Zürich hat ein ungewöhnliches Fundbüro

Geduld verloren, Glück gefunden: In Zürich gibt es ein Fundbüro für immaterielle Dinge, wo solche Dinge als Fund oder Verlust gemeldet werden können. Ein Kunstprojekt.

30.04.2017 13:31 Kommentieren
Papst Franziskus und  Ahmed al-Tayyeb
Politik

Papst-Besuch in Kairo Franziskus setzt auf Versöhnung

Bei seinem Besuch in Kairo ruft der Papst dazu auf, jeglicher Gewalt im Namen der Religion entgegenzutreten.

Thomas Tuchel
Champions League

Nach Anschlag auf Bus Schwierige Vorbereitung aufs Spiel am Abend

Ausnahmezustand bei Borussia Dortmund: Auf einem stark gesicherten Trainingsgelände bereiten sich die BVB-Profis nach dem Anschlag auf die am Abend stattfindende Partie gegen AS Monaco vor. Auch Geschäftsführer Watzke spricht zum Team.

12.04.2017 17:48 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum