22. Oktober 201714°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Ramelow
Rechtsextremismus

Extremismus Die rituelle Beschuldigung politischer Gegner

Die Extremismusdebatten laufen immer nach dem gleichen Muster ab: Beschuldigungen und Vorwürfe. Politiker, die genauso lautstark Linksextremismus wie Rechtsextremismus kritisieren, gibt es kaum. Eine Analyse.

G20
Politik

Ausschreitungen in Hamburg Offenbar weniger Polizisten bei G20-Krawallen verletzt

Die Zahl der bei den Krawallen während des G20-Gipfels in Hamburg verletzten Polizisten ist laut mehreren Medienberichten deutlich niedriger als bislang angenommen.

15.07.2017 18:38 Kommentieren
G20-Protest
Leitartikel

Nach dem G20-Gipfel Erregung als Wahlkampfmunition

Linker Terror? Und linke Politiker, die ihm „indifferent“ gegenüberstehen? Die Diskussion über den G20-Gipfel in Hamburg nimmt absurde Formen an. Der Leitartikel.

G20 Gipfel - Proteste
G20 Proteste
G20 Protest
Kommentare

G20-Gipfel Zeit der Populisten

Nach den Protesten zum G20-Gipfel in Hamburg kommen sie wieder, die Forderungen nach der Erfassung und Überwachung von Extremisten. Aber wer redet über Risiken und Nebenwirkungen? Ein Kommentar.

Anne Will
TV-Kritik

Anne Will zu G20 Ein Gipfel, der keinen Sinn mehr macht

Bei Anne Will wird über die brutalen Ausschreitungen in Hamburg diskutiert und ob solche Gipfel noch Sinn machen. Die Sendung zeigte einmal mehr: Das G20-Format hat sich auch ohne Krawalle überlebt.

Brand in Porsche-Zentrum
Politik

G20-Gipfel Brandstiftung in Hamburger Porschezentrum

1. Update Acht Fahrzeuge brennen im Porschezentrum Hamburg. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und vermutet G20-Gegner hinter der Tat.

06.07.2017 07:49 Kommentieren
Demonstration
Politik

G20-Gipfel Anwälte für Aktivisten

Hundert Verteidiger setzen sich gemeinsam für Grundrechte von Aktivisten in Hamburg ein. Bei Großlagen setze die Polizei diese oft außer Kraft, sagen sie.

Protest-Camp, G20
Leitartikel

Gipfel in Hamburg G20 ist die erste Adresse für Protest

Den Widerstand gegen die Politik der mächtigsten Staaten auszusperren, ist so sinnlos wie falsch. Aber was können die Demos bewirken? Der Leitartikel.

Hamburg
Panorama

Fahrgast stirbt in Hamburg Taxidieb verursacht tödlichen Unfall

Ein Mann stiehlt ein Taxi und rast damit durch Hamburg. Es kommt zu einem folgenschweren Unfall, bei dem der Fahrgast eines anderen Taxis ums Leben kommt.

04.05.2017 10:31 Kommentieren
10. Nationale Maritime Konferenz
Wirtschaft

Maritime Wirtschaft Kuhscheiße schlägt Wind

Die maritime Wirtschaft dümpelt im neunten Jahr im Krisenmodus dahin. Dabei hält die Bundesregierung sie für einen „der wichtigsten Wirtschaftszweige“ in Deutschland. Was tun? Die Analyse.

06.04.2017 09:05 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Stromleitung stürzt auf ICE mit hunderten Fahrgästen

Wegen einer gerissenen 15.000-Volt-Oberleitung haben am Sonntag rund 430 Fahrgäste bis zu fünf Stunden in einem ICE vor dem Hamburger Hauptbahnhof ausharren müssen. Die Leitung war auf den Zug gestürzt.

20.02.2017 14:15 Kommentieren
Deutschland und die Welt

15 000-Volt-Leitung stürzt auf ICE - Fahrgäste sitzen fest

– Eine 15 000-Volt-Oberleitung ist am Abend im Hamburger Hauptbahnhof gerissen und auf einen einfahrenden ICE gestürzt. Ein Teil der mehr als 400 Fahrgäste in dem Schnellzug aus München saß über Stunden fest, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Verletzt worden sei aber niemand. Der ICE hatte sein Ziel fast erreicht, als die Oberleitung aus noch ungeklärter Ursache riss. Die ersten Waggons waren bereits am Bahnsteig. Die Leitung fiel auf den hinteren Zugteil. Sie musste zunächst geerdet werden, weil die Gefahr eies Stromschlags bestand.

19.02.2017 23:12 Kommentieren
Deutschland und die Welt

15 000-Volt-Leitung stürzt am Hamburger Hauptbahnhof auf ICE

– Ein Oberleitungsschaden am Hamburger Hauptbahnhof hat am Sonntagabend Verspätungen und Zugausfälle verursacht. Die gerissene 15 000-Volt-Leitung war auf einen ICE aus München gestürzt, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte. Die Leitung habe aus Sicherheitsgründen zunächst geerdet werden müssen, erst dann konnten die rund 400 Passagiere nach und nach aussteigen. Die Ursache für den Schaden sei noch unklar, sagte der Sprecher.

19.02.2017 21:49 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum