Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Tötungsdelikt in Chemnitz - Ein Tatverdächtiger auf freiem Fuß

Gut drei Wochen nach der tödlichen Messerattacke auf einen 35-jährigen Deutschen in Chemnitz ist einer der Tatverdächtigen wieder auf freiem Fuß. Nach einem Haftprüfungstermin habe das Amtsgericht Chemnitz den Haftbefehl gegen den 22-jährigen Iraker

18.09.2018 16:50 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Anwalt: Haftbefehl gegen Iraker in Chemnitz aufgehoben

Gut drei Wochen nach der tödlichen Messerattacke auf einen 35-jährigen Deutschen in Chemnitz kommt einer der beiden inhaftierten Tatverdächtigen frei. Nach einem Haftprüfungstermin habe das Amtsgericht Chemnitz den Haftbefehl gegen den 22-jährigen

18.09.2018 14:44 Kommentieren
Chemnitz
Rechtsextremismus

Chemnitz Einer der Tatverdächtigen von Chemnitz kommt frei

2. Update Rund drei Wochen nach der Tötung eines Manns in Chemnitz wird einer der beiden festgenommenen Tatverdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen. Ein weiterer Verdächtiger bleibt dagegen in Untersuchungshaft.

18.09.2018 14:30 Kommentieren
Justizia
Kriminalität, Gericht

Kriminalität in Hessen Mann bleibt trotz Messerangriffs auf freiem Fuß

Ein Mann fügt seinem Bruder in Hünfeld bei einem Angriff mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen zu. Das Amtsgericht Fulda lehnt trotzdem einen Haftbefehl gegen ihn ab.

13.09.2018 11:57 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Richter erlässt Haftbefehle gegen Verdächtige in Köthen

Gegen die Verdächtigen im Fall des tödlichen Streits in Köthen ist Haftbefehl ergangen. Ermittelt wird wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge. Die beiden Afghanen sollen in der Nacht auf Sonntag mit anderen Männern in Streit geraten sein.

10.09.2018 05:02 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Haftbefehl gegen Tatverdächtige von Köthen erlassen

Nach dem tödlichen Streit in Köthen in Sachsen-Anhalt sitzen die beiden Verdächtigen in Untersuchungshaft. Ein Richter erließ am Abend Haftbefehl wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge.

09.09.2018 22:26 Kommentieren
Wasserwerfer
Hintergrund

Chronologie Was in Chemnitz geschah - und die Folgen

Die Vorfälle in Chemnitz wirken nach. Ein Rückblick:

07.09.2018 17:02 Kommentieren
Gedenken in Chemnitz
Politik

Chemnitz Polizei sucht dritten Tatverdächtigen von Chemnitz

1. Update Rund eine Woche nach der tödlichen Messerattacke in Chemnitz gehen die Behörden von einem weiteren Mittäter aus. Der Mann wird per Haftbefehl gesucht.

Blaulicht
Panorama

Köln Brutaler Überfall auf Internet-Inserentin

Sie hatte im Internet etwas zum Verkauf angeboten und ist dann beim Empfang des Interessenten in ihrer Wohnung Opfer eines blutigen Raubüberfalls geworden.

02.09.2018 11:06 Kommentieren
Demonstration gegen Rechts
Politik

Chemnitz Chemnitz - eine Stadt im Ausnahmezustand

Nach den rechten Ausschreitungen in Chemnitz sind viele Fakten geklärt – und einige Fragen weiter offen.

Chemnitz
Politik

Haftbefehl geleakt Dresdner Vollzugsbeamter wird suspendiert

Nach der tödlichen Messerattacke in Chemnitz taucht der Haftbefehl im Internet auf. Unter anderem auf der Facebook-Seite von Pegida-Mann Lutz Bachmann. Ein Justizbediensteter gesteht.

31.08.2018 06:55 Kommentieren
Politik

Chemnitz Bundespolizist unter Verdacht

Durchsuchung beim Bürgerschaftsabgeordneten Timke in Bremen. Er soll einen Haftbefehl per Facebook verbreitet haben. Der FDP-Vize Kubicki löst Empörung mit einer Bemerkung zu Chemnitz aus.

30.08.2018 16:54 Kommentieren
Stadtfest Chemnitz nach Tötungsdelikt abgebrochen
Politik

Haftbefehl Sorge um die Sicherheit von Zeugen

Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt wegen der Veröffentlichung des Haftbefehls gegen Tatverdächtigen von Chemnitz.

Demo_Chemnitz
Politik

Chemnitz Haftbefehl gegen Tatverdächtigen veröffentlicht

1. Update Ein 35-Jähriger wird in Chemnitz getötet, der Haftbefehl gegen einen mutmaßlichen Täter findet sich auf der Facebookseite von Lutz Bachmann. Haftbefehle zu teilen, ist nach Expertenmeinung strafbar.

29.08.2018 09:11 Kommentieren
Politik

Chemnitz Entsetzen über „Pogromversuche“ in Chemnitz

Politiker und Organisation zeigen sich entsetzt über die rechtsradikalen Ausschreitungen in Chemnitz. Derweil beantragt die Staatsanwaltschaft Haftbefehle gegen zwei mutmaßliche Täter.

27.08.2018 14:32 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen