Lade Inhalte...
Demonstrant in Caracas
Politik

Anti-Regierungs-Proteste Zwei weitere Tote in Venezuela - Kot-Beutel gegen Polizei

Eskalation statt Entspannung in Venezuela: Chávez-Büsten werden zerstört, junge Leute bewerfen bei Protesten gegen eine drohende Diktatur die Polizei neuerdings mit Fäkalien. Der Blutzoll ist hoch.

11.05.2017 09:26
Politik

Frankreich Flächenbrand in der Banlieue verhindert

Nach Polizeigewalt gegen einen jungen Schwarzen greift Frankreichs Justiz durch – und das Opfer ruft zu Frieden auf.

Altdaten

«Eine Schande»: Das Maracanã verfällt

Das Maracanã gehört jetzt den Katzen. Der Bereich bei den Drehkreuzen, wo sonst zu Zehntausenden die Fans in einen der berühmtesten Fußballtempel der Welt strömen, ist übersät mit Kot, zwei Katzen streunen umher. Rein kommt hier niemand derzeit.

18.01.2017 16:19
Politik

Einheitsfeier in Dresden Merkel lobt Sachsens Umgang mit Rechten

Nirgendwo in Deutschland gibt mehr rechtsextreme Gewalt als in Sachsen, nirgendwo ist Pegida stärker. Zu Beginn der Einheitsfeiern fordert die Kanzlerin, sich Rechten entgegenzustellen.

01.10.2016 09:27
Politik

Tag der Arbeit Ausschreitungen in mehreren Städten Europas

In verschiedenen Städten Europas kommt es am Tag der Arbeit zu Tumulten. Während die Proteste in Berlin und Hamburg weitgehend friedlich verlaufen, kommt es zu schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei in Istanbul.

01.05.2016 20:02
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Unions-Rückendeckung für Klöckners Flüchtlingspläne - SPD dagegen

24.01.2016 18:08 Kommentieren
Unruhen in Tunesien
dpa

Mehr als 260 Festnahmen nach Unruhen in Tunesien

Nach den schwersten sozialen Unruhen in Tunesien seit dem Ausbruch des arabischen Aufstands vor fünf Jahren haben Sicherheitskräfte mehr als 260 Menschen festgenommen.

23.01.2016 16:07 Kommentieren
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Türkei «Hand in Hand mit Deutschland» - Merkel bleibt auf Kurs

22.01.2016 18:03 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Schlimmste soziale Unruhen in Tunesien seit arabischem Aufstand

Tunesien erlebt die schlimmsten sozialen Unruhen seit Beginn der arabischen Aufstände vor fünf Jahren. Die teilweise gewaltsamen Proteste gegen die schlechte wirtschaftliche Lage und hohe Arbeitslosigkeit dehnten sich in der Nacht auf mehrere Regionen des nordafrikanischen Landes aus. Demonstranten griffen Posten der Polizei an und setzten deren Wagen in Brand. Um der Unruhen Herr zu werden, verhängte das Innenministerium nach eigenen Angaben eine nächtliche Ausgangssperre über das ganze Land.

22.01.2016 15:50 Kommentieren
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Züge bringen Hunderte Flüchtlinge aus Ungarn nach Bayern

01.09.2015 06:41 Kommentieren
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Flüchtlinge in Ungarn drängen gen Westen - Beamte stoppen Kontrollen

31.08.2015 18:03 Kommentieren
Stimmabgabe in Bujumbura
dpa

Blutige Gewalt bei Präsidentenwahl in Burundi

Von Protesten und Ausschreitungen überschattet wählt das ostafrikanische Krisenland Burundi einen neuen Präsidenten. Trotz monatelanger Demonstrationen bewarb sich der umstrittene Staatschef Pierre Nkurunziza (51) entgegen der Verfassung um eine dritte Amtszeit.

21.07.2015 20:55 Kommentieren
Politik

Eric Garner 5,9 Millionen Dollar Schadenersatz

Der 43-jährige Eric Garner stirbt im Juli 2014 bei einer Festnahme durch weiße Polizisten an den Folgen eines Würgegriffs. Der Polizist wird freigesprochen, die Familie des Toten erhält nun einen Schadenersatz über 5,9 Millionen Dollar.

14.07.2015 09:06
Überall Polizei
dpa

Ausgangssperre in Baltimore wirkt

Die nächtliche Ausgangssperre in der US-Ostenküstenmetropolen Baltimore zeigt offensichtlich in der zweiten Nacht in Folge Wirkung. Wie der Nachrichtensender CNN nach Beginn der Ausgangsperre am Mittwochabend berichtete, waren nur noch wenige Menschen unterwegs.

30.04.2015 07:40 Kommentieren
Politik

Nigeria Gewaltsame Proteste nach den Wahlen

Die Opposition in Nigeria wirft der Regierung Manipulation bei der Präsidentschaftswahl vor. Die Vereinten Nationen loben dagegen den Verlauf der Abstimmung. Es kommt jedoch zu gewaltsamen Protesten.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen