23. September 201716°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Verkehr in Deutschland
FR-Themencheck

FR-Wahl-Check Wie die Parteien Verkehrspolitik gestalten wollen

Probleme gibt es auf den deutschen Straßen und Schienen zuhauf, doch die Politik ignoriert die grundlegenden Fragen.

Baustelle Tunnel Rastatt
Politik

Deutsche Bahn Reformbedarf für viele Jahre

Vor der Wahl schweigen Bahn-Spitze und Politik. Dabei hat der Staatskonzern viele Probleme, die dringend diskutiert werden müssen.

Baustelle Rastatt
Politik

Rheintalstrecke Der Ausfall ist ein Desaster

Die Sperrung der Rheintalstrecke hat desaströse Folgen – vor allem für den Güterverkehr. Es wird mit einem dreistelligen Millionenschaden gerechnet, bis die Trasse am 7. Oktober wieder befahren werden kann.

Elektroautos
Wirtschaft

Energie Sauberen Strom tanken

Das Öko-Institut rechnet vor, wo der Ökostrom für die Elektromobilität herkommen könnte.

Flixbus
Wirtschaft

Flixbus Kommt jetzt die Busmaut?

Schienenmaut runter und her mit der Busmaut - solche Forderungen sieht der deutsche Fernbusprimus mit Sorge. Denn nach jahrelanger Expansion erreicht Flixbus gerade die schwarzen Zahlen.

06.08.2017 11:11 Kommentieren
Deutsche Bahn
Wirtschaft

Zahlen Bei der Bahn läuft’s

Die Deutsche Bahn schafft im Fernverkehr einen Passagierrekord und steigert den Gewinn deutlich.

"Ozean-Zug" in Südamerika
Wirtschaft

Jahrhundertprojekt Erster Durchbruch bei Ozean-Zug

Spitzentreffen in La Paz - und danach sieht es gut aus: Brasilien, Bolivien und Peru wollen eine 3750 Kilometer lange Zugstrecke vom Atlantik zum Pazifik bauen. Deutsche und Schweizer Unternehmen buhlen um Aufträge.

23.03.2017 14:44 Kommentieren
Terminal Frankfurt-Ost
Verkehr

Verkehr in Hessen Güter sollen auf die Schiene

140 Fachleute diskutieren in Frankfurt über Ideen gegen den Verkehrsinfarkt auf den Straßen. Dabei geht es im Wesentlichen um die Verlagerung des Güterverkehrsauf die Bahn.

Richard Lutz, links, und Rüdiger Grube
Wirtschaft

Bahn-Chef Richard Lutz Jetzt ist der Schachspieler am Zug

Bahn-Chef Richard Lutz ist der Gegenentwurf zu Chefs wie Hartmut Mehdorn. Der passionierte Schachspieler gilt als Zahlenmensch - warum fällt die Wahl auf ihn?

Verkehr

Nahverkehr in Hessen Bahnarbeiten meist in der Nacht

Die Auswirkungen der Reparaturen im Schienennetz in Hessen sollen möglichst wenig Kunden treffen. Wir stellen einige Projekte vor.

Elektro LKW
Wirtschaft

Hessen und Schleswig-Holstein Startschuss für Feldversuche mit Elektro-Lkw

Es könnte die Zukunft des Lastwagenverkehrs sein: Die Transporter fahren mit Elektromotor, auf stark genutzten Autobahnen kommt der Strom aus der Oberleitung. Die ersten beiden Teststrecken stehen jetzt fest.

02.02.2017 13:26 Kommentieren
Wirtschaft

Startschuss für Feldversuche mit Elektro-Lkw

Auf zwei Autobahn-Abschnitten in Deutschland werden ab Anfang 2019 Elektro-Lastwagen mit Strom aus einer Oberleitung fahren. Für den Test wurden zwei je sechs Kilometer lange Strecken auf der A1 bei Lübeck und auf der A5 zwischen Darmstadt und dem Frankfurter Flughafen ausgewählt. 

02.02.2017 13:16 Kommentieren
Wirtschaft

Deutsche Bahn Bahnexperte gesucht...

...und vielleicht schon gefunden: Übernimmt Ronald Pofalla von Rüdiger Grube? Vielen gilt er als der natürliche nächste Bahn-Chef, der den Schienenkonzern zum Zugpferd der Verkehrswende machen soll.

Deutschland und die Welt

SPD strebt Verdoppelung der Kapazitäten im Bahnverkehr an

Die SPD im Bundestag will erreichen, dass die Kapazitäten im Personen- und Güterverkehr auf der Schiene bis 2030 verdoppelt werden. «Wir brauchen in Deutschland eine neue Schienenpolitik», sagt SPD-Faktionsvize Sören Bartol der «Süddeutschen Zeitung». Die internationalen Klimaschutzziele erfüllen wir nur, wenn es gelingt, mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern.» Der SPD-«Schienenpakt 2030» listet dem Bericht zufolge 19 Maßnahmen auf. Bahnreisen soll schneller, umweltfreundlicher und komfortabler werden.

09.11.2016 00:56 Kommentieren
Deutschland und die Welt

«Bild»: Jeder vierte digitale Fahrtenschreiber manipuliert

Die Bundesregierung zeigt sich besorgt über die Zunahme von Manipulationen an digitalen Fahrtenschreibern in LKW. Laut «Bild»-Zeitung haben Experten des Bundesamtes für Güterverkehr im vergangenen Jahr bei rund 22 000 Brummis die modernen elektronischen Fahrt-Aufzeichnungsgeräte überprüft. Davon seien 5533 beziehungsweise jedes vierte manipuliert gewesen, schreibt die «Bild» unter Berufung auf den «Unfallverhütungsbericht Straßenverkehr». Es gebe auch immer mehr Eingriffe in die Fahrzeugelektronik, bei denen zum Teil sogar die Antiblockiersysteme der Lkw ausgeschaltet werden.

23.09.2016 01:22 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum