Lade Inhalte...
Der Turm der Sankt Michaelis Kirche im Morgenrot
Deutschland und die Welt

Nacht der Kirchen unter dem Motto «Augenblicke»

Unter dem Motto «Augenblicke» findet am Samstagabend die zwölfte «Nacht der Kirchen» in Hamburg und Umgebung statt. Zu den 572 Veranstaltungen in 125 Kirchen werden 80 000 Besucher erwartet. Es gilt als das größte ökumenische Fest des Nordens. In diesem Jahr beteiligen sich 75 evangelisch-lutherische und 12 katholische Gemeinden sowie 21 von anderen Konfessionen. Geboten werden Musik und Theater, Filmvorführungen, Comedy, Lesungen, Andachten und Kirchenführungen. Zur Auftaktveranstaltung in der Innenstadt (19.00 Uhr) werden Bischöfin Kirsten Fehrs, Pröbstin Ulrike Murmann und Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank (Grüne) erwartet.

12.09.2015 09:34 Kommentieren
Bürgermeister Schölzel
Deutschland und die Welt

Raus aus der Schmuddelecke: «Das ist nicht mein Weissach»

Auch zweieinhalb Wochen nach dem Feuer in einem geplanten Asylbewerberheim in Weissach im Tal liegt der Brandgeruch noch in der Luft. Zerborstene Scheiben, verkohlte Türstürze und eine Badewanne voll Schutt - das abgebrannte Haus bietet ein Bild der Verwüstung.

10.09.2015 12:12 Kommentieren
Frankfurt

Einheitsfeier Drei Tage für die Einheit

Ein Infostand zur 25-Jahr-Feier hat auf der Zeil eröffnet. Die Frankfurter Kirchen präsentieren ihr Programm.

08.09.2015 19:02
Pegida

Glocken-Geläut Pegida bedroht Christen in Dresden

Anhänger des Pegida-Bündnisses drohen Dresdner Christen die Kehle durchzuschneiden. Sie fühlen sich durch das Läuten der Glocken der Kreuzkirche gestört. Die Polizei ermittelt.

Dresden
Deutschland und die Welt

17 500 Menschen bei «Pegida»-Demo in Dresden

Das islamfeindliche «Pegida»-Bündnis verbucht in Dresden trotz wachsender Kritik weiter Zulauf.

23.12.2014 07:48 Kommentieren
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Erneut «Pegida»-Aktion in Dresden geplant

22.12.2014 06:42 Kommentieren
Politik

Muslime in Deutschland Muslime setzen Zeichen gegen Gewalt

Mit bundesweiten Aktionen haben tausende Muslime in Deutschland am Freitag gegen Extremismus protestiert. Während sich in Berlin tausende Menschen zum öffentlichen Friedensgebet versammeln, proben in Frankfurt Muslime und Juden gemeinsam den Schulterschluss gegen Gewalt.

19.09.2014 17:40
Merkez-Moschee in Duisburg
dpa

Tausende Muslime demonstrieren gegen Hass und Gewalt

Tausende Muslime in Deutschland geben ein Zeichen gegen Rassismus und Fanatismus: Tausende gehen bei einem Aktionstag auf die Straße, um gegen Terror und Gewalt im Namen ihrer Religion zu protestieren.

19.09.2014 17:28 Kommentieren
Frankfurt

Kaiserstraßenfest Keine Atempause im Bahnhofsviertel

Gesang und Gebet auf der Kaiserstraße: Die Party trotzt dem Regen. Mit dem Straßenfest sind die Feierlichkeiten am Hauptbahnhof vorerst abgeschlossen.

Politik

Antijüdische Ausschreitungen Frankreich importiert den Nahostkonflikt

Die israelische Militäroffensive im Gazastreifen führt in Frankreich zu Gewaltausbrüchen gegen Juden. Innenminister Bernard Cazeneuve kündigt ein entschlossenes Vorgehen gegen jegliche Art von Antisemitismus an.

21.07.2014 11:52
Deutschland und die Welt

dpa-Nachrichtenüberblick Politik

Nach Mord an jungem Araber jüdische Tatverdächtige festgenommen

06.07.2014 18:09 Kommentieren
Panorama

Nikolaikirche in Leipzig Pfarrer Christian Führer gestorben

Der ehemalige Pfarrer der Leipziger Nikolaikirche, Christian Führer, ist tot. Sein Name und der der Nikolaikirche in Leipzig sind untrennbar mit der friedlichen Revolution in der DDR im Jahr 1989 verbunden.

30.06.2014 15:42
Peres, Abbas und Franziskus
dpa

Papst betet mit Peres und Abbas für Frieden in Nahost

Papst Franziskus hat am Sonntag bei einem gemeinsamen Friedensgebet mit dem israelischen Staatschef Schimon Peres und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas auf einen neuen Anlauf zum Frieden für Nahost gedrängt.

08.06.2014 21:35 Kommentieren
Main-Taunus-Kreis

Hattersheim Alle feiern gemeinsam

Interkulturelle Wochen beginnen

11.09.2012 00:08
Politik

Dresden Tausende demonstrieren gegen Nazis

In Dresden hat sich erneut tausendfacher Protest gegen Neonazis formiert. Auch wenn zur Großkundgebung der Stadt weniger kamen als erhofft. Das linke „Bündnis Nazifrei“ stellte 6-500 Leute auf die Beine.

18.02.2012 14:54

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen