Lade Inhalte...
Frankfurt

Aktion „Das Zauberwort ist Kommunikation“

Die Stiftung für Friedens- und Konfliktforschung sucht den Dialog mit den Frankfurtern – mit einem Baum in der Stadtbibliothek.

Stadtbücherei in Frankfurt
Frankfurt

Bürgerdialog in Frankfurt „Frieden beginnt in jedem Stadtteil“

Die Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung will „Frankfurter Ideen für den Frieden“ sammeln. Friedensforscherin Nicole Deitelhoff erläutert im FR-Interview, worum es dabei genau geht.

Maybrit Illner
TV-Kritik

„Maybrit Illner“, ZDF Eine „Sternstunde der Nato“

Bei Maybrit Illners Thema „Schutzmacht ade – muss Europa aufrüsten?“ stellte niemand infrage, dass Deutschland mehr Geld für das Militär ausgeben müsse – bis auf einen Gast.

Demo_Atomwaffen1
Politik

Atomwaffen Friedensforscher: Nukleare Abrüstung noch weit entfernt

Zwar habe sich die Zahl der Atomsprengköpfe weltweit weiter verringert, doch das Tempo bleibe langsam, erklärt das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri.

18.06.2018 06:54
Militärparade in Nordkorea
Jemen
Politik

Friedensgutachten Internationale Krisen: Deutschland soll sich mehr einmischen

Friedensforscher drängen die Bundesregierung zu mehr Engagement für Frieden. In ihrem Jahresgutachten fordern sie, Deutschland solle weniger Waffen exportieren. Außerdem monieren sie die Zunahme an Bürgerkriegen.

US-Kampfjet F-22A
Politik

China und USA rüsten auf Weltweite Militärausgaben steigen weiter

Drohende Konflikte in vielen Regionen der Welt lassen die großen Staaten weiter aufrüsten. Nur Russland fällt aus der Reihe - doch das hat nach Ansicht von Friedensforschern andere Gründe.

02.05.2018 07:27
Granatwerfer
Politik

Sipri-Bericht Mehr Waffen für alle

Stockholmer Forscher warnen vor gestiegenen Rüstungsexporten in die Krisenherde der Welt. Der deutsche Waffenexport in den Nahen Osten steigt um 109 Prozent.

Aktion gegen Waffenhandel
Politik

Rüstung Deutsche Waffenlieferungen in den Nahen Osten steigen um 109 Prozent

Die USA, Russland, Frankreich, Deutschland und China stehen für 74 Prozent aller internationalen Rüstungslieferungen der vergangenen fünf Jahre. Deutsche Waffenlieferungen in den Nahen Osten steigen um 109 Prozent.

12.03.2018 07:28
Rüstung
Politik

Geschäft mit Waffen Rüstungskonzerne verdienen prächtig

Eine neue Erhebung der Stockholmer Friedensforscher zeigt, wie Unternehmen von der Militarisierung der Politik profitieren.

Politik

Nukleare Sprengköpfe Atomare Abrüstung verlangsamt sich

Das Tempo der Abrüstung von Atomsprengköpfen verlangsamt sich, warnen Sipri-Friedensforscher. Die Grundlagen dafür legte unter anderem US-Präsident Obama.

maybrit illner
TV-Kritik

„Maybrit Illner“, ZDF „Ich sehe nur Ahnungslosigkeit“

Maybrit Illner geht in ihrer Talkshow dem amerikanischen Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auf den Grund und fragt nach Perspektiven für ein Europa, das sich von den USA abkoppeln muss.

Donald Trump
Politik

Friedensgutachten Alternativen zum Altbekannten

Konfliktforschungsinstitute stemmen sich gegen die weltweite Kriegspolitik. Nach Ansicht der Forscher müssen sich die EU-Staaten der wieder erstarkten Großmachtkonkurrenz widersetzen und dürfen militärisch nicht aufrüsten – wie die USA, Russland und China.

Donald Trump
Politik

Syrien, Nahost Wenn Trump aus Versehen das Richtige tut

Friedensforscherin Nicole Deitelhoff über den US-Präsidenten, seine Politik in Nahost und Syrien - und warum Populismus auch positiv sein kann.

Bundeswehr
Politik

Friedensforschungsinstitut Globale Rüstungsausgaben steigen weiter

2015 wurden durchschnittlich weltweit 2,2 Prozent des Bruttoinlandsproduktes für staatliche Rüstungsausgaben abgezweigt. Mit Erfüllung der Nato-Forderung würde Deutschland zur militärischen Großmacht.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen