Lade Inhalte...
Familie
Kultur

Interview Emmanuel Todd Im Hoheitsgebiet der Familie

Der französische Soziologe Emmanuel Todd über unterschiedliche Familiensysteme, wie diese Werte, Normen und Mentalitäten prägen, wie sie nationale Unterschiede ausmachen und ein gemeinsames Europa erschweren.

AfD
Kommentare

Michael Klonovsky Der Gauland-Flüsterer

Wer berät den AfD-Parteivorsitzenden Alexander Gauland? Es ist seit 2018 der parteilose Schriftsteller Michael Klonovsky. Online hat er einen bemerkenswert offen-rassistischen Text veröffentlicht. Kommentierende Analyse.

BER
Literatur

„Lettre International“ Wer kontrolliert die Controller?

Die Zeitschrift „Lettre International“ ist dreißig Jahre alt geworden. Ein kleiner Hinweis auf fünf der einunddreißig Texte in der prächtigen Jubiläumsausgabe.

Literatur

Rolle der Wehrmacht Er solle die Angelegenheit jetzt der SS überlassen

Hitler (l.) und Mussolini in Rom

Der 14. Band des Großwerks zur „Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden“ blickt auf Südosteuropa und Italien.

Emmaunuel Macron
Politik

Macron gegen Le Pen Enthaltung ist nicht links

Der französische Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon begeht einen schweren Fehler, wenn er sich gegen Le Pen, aber nicht für Emmanuel Macron ausspricht. Ein Kommentar.

Literatur

Didier Eribon Die Widersprüche der Arbeiterklasse

Vom Arbeiterkind zum Intellektuellen: Didier Eribon hat mit seiner autobiografischen Heldenreise eines homosexuellen Arbeiterkindes eine Debatte angestoßen, die auch in Deutschland anhält.

02.02.2017 14:25
Literatur

Roland Kaehlbrandt „Logbuch Deutsch“ Wege durch die Wortspielhölle

Wie anregend! Roland Kaehlbrandt bahnt sich in seinem „Logbuch Deutsch“ durch die Möglichkeiten der deutschen Sprache. Der vor 90 Jahren in Frankfurt geborene französische Soziologe und Publizist Alfred Grosser hat das Buch für die FR gelesen.

19.11.2015 14:26
Gastwirtschaft

Wachstum Legitimität verloren

Die Zeit ungebremsten Wachstums ist vorbei, denn die Armen dieser Welt und die künftigen Generationen sollen auch die Möglichkeit haben, ein würdevolles Leben zu führen.

Literatur

Luc Boltanski "Rätsel und Komplotte" Das Zeitalter der Verunsicherung

Der Soziologe Luc Boltanski denkt in seinem neuen Buch über „Rätsel und Komplotte“ und das Genre des Krimis nach. Das zwischen 2008 und 2011 geschriebene Werk ist jetzt auf Deutsch erschienen.

Literatur

Antiziganismus Die Aufgabe der Erinnerung

Europas Erfindung der Zigeuner und das „böse Gedächtnis“ der Gesellschaft.

12.03.2013 16:44
Meinung

Leitartikel Die erschöpfte Gesellschaft

Burn-out ist nicht allein ein Promiproblem. Jeder muss sich immerzu an eine sich ändernde Welt anpassen und wachsende Erwartungen erfüllen. Das überfordert nicht nur Schwache.

Literatur

Robert Castel 'Krise der Arbeit' Das prekäre Ich

Der französische Soziologe Robert Castel über die „Krise der Arbeit“ und des Individuums: Den Kapitalismus plagt gerade ein kleines Glaubwürdigkeitsproblem, doch schafft er sich mit dem „hypermodernen Individuum“ schon wieder die Voraussetzungen für seine Fortexistenz.

Sport

Menschliche Zerbrechlichkeit Wenn die Seele nicht mehr kann

Durch den Tod des Torwarts Robert Enke wird die menschliche Zerbrechlichkeit sichtbar - auch im Leistungssport. Von Harry Nutt

Kultur

Casanova im Interview Kein Hinterzimmer fürs Religiöse

José Casanova gilt weltweit als einer der führenden Religionssoziologen. Im FR-Interview spricht er über Rechtsformen und postsäkulare Gesellschaften.

05.06.2009 00:06

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen