Lade Inhalte...
Türkei
Politik

Türkische Repressionen Mit voller Härte

Verschleppt, gefoltert, verschwunden: Seit Jahren demonstrieren Frauen in Istanbul und fordern Aufklärung über verschwundene Angehörige. Die Polizei geht brutal gegen die Demonstrantinnen vor.

50 Jahre Niederschlagung Prager Frühling
68er-Bewegung

Prager Frühling Die Geräusche der Nacht

Sibylle Plogstedt war 24, als sie in den Wirren des Prager Frühlings verhaftet wurde. Die psychische Folter, die sie als politische Inhaftierte in der Zelle erleben musste, hat sie ihr Leben lang beschäftigt – in einem Gedichtband arbeitete Plogstedt das Erlebte auf.

21.08.2018 07:52 Kommentieren
NRW-Innenminister Reul
Politik

Fall Sami A. NRW-Minister entschuldigt sich für Gerichtsschelte

In der Debatte um die rechtswidrige Abschiebung von Sami A. steht NRW-Innenminister Herbert Reul mächtig unter Beschuss. Nun rudert er zurück und entschuldigt sich für seine Gerichtsschelte.

17.08.2018 19:03 Kommentieren
Michael Bertrams
Flucht, Zuwanderung

Sami A. „Rote Karte für Umgang mit Justiz“

Der frühere NRW-Verfassungsrichter Michael Bertrams kritisiert Minister Stamp.

Tunesien
Flucht, Zuwanderung

Fall Sami A. Elektroschocks, Schlafentzug und sexueller Missbrauch

Nach den Terroranschlägen von 2015 setzte Tunesien den Ausnahmezustand wieder in Kraft. Das gibt der Polizei weitreichende Befugnisse. NGO dokumentieren Fälle von Folter in Tunesien.

Kommentare

Abgeschobener Gefährder Zu vieles im Dunkeln im Fall Sami A.

Die Deutschen erlassen eine EU-Einreisesperre gegen den abgeschobenen Gefährder Sami A. Ende gut, alles gut? Oder war das Finale abgekartet? Ein Kommentar.

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen
Flucht, Zuwanderung

Umstrittene Abschiebung Gericht bleibt bei Haltung zu Sami A.

Der Streit um die umstrittene Abschiebung des Islamisten Sami A. geht weiter. Das zuständige Bundesamt ist mit einem Änderungsantrag zum Abschiebeverbot gescheitert.

10.08.2018 20:15 Kommentieren
Jaroslawl-Gefängnis
Abschiebung
Hintergrund

Chronologie Abschiebung von Sami A.: Wer hat was wann gewusst und getan?

Der Tunesier Sami A. kommt 1997 als Student nach Deutschland. Ende 1999 soll er für einige Monate in ein Ausbildungslager von Al-Kaida gereist sein, wo er zeitweise zur Leibgarde des Gründers des Terrornetzwerks, Osama bin Laden, gehörte.

17.07.2018 22:35 Kommentieren
Politik

Sami A. In Tunesien ist Folter nicht unwahrscheinlich

In dem Land, in das Sami A. abgeschoben wurde, herrscht immer noch polizeiliche Willkür.

28093220x
Flucht, Zuwanderung

Flüchtlinge Starke Nachfrage beim Familiennachzug

28.000 Terminwünsche von Angehörigen in Deutschland lebender Flüchtlinge liegen den deutschen Botschaften in Ländern rund um Syrien vor.

17.07.2018 12:46 Kommentieren
Bundespolizist
Hintergrund

Fragen und Antworten Ein Fall voller Ungereimtheiten: Die Abschiebung von Sami A.

Kein Mensch darf gefoltert werden - auch kein Extremist: Mit diesem Grundsatz hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen lange die Abschiebung eines Gefährders verhindert. Dann wird er doch in sein Heimatland gebracht. Was ist da passiert?

16.07.2018 21:59 Kommentieren
Flughafen Düsseldorf
Hintergrund

Fragen und Antworten Abschiebung mit Hindernissen - der Fall Sami A.

Selten hat ein Fall für so viel Streit zwischen Behörden geführt wie dieser: Erst wird der tunesische Gefährder Sami A. abgeschoben, dann soll er doch wieder zurück nach Deutschland, weil es ein Gericht so will. Doch gegen seine Rückkehr regt sich Widerstand - nicht nur in Deutschland.

15.07.2018 12:23 Kommentieren
Schlafende Frau
Medizin

Rituale sind wichtig Zehn Tipps für den besseren Schlaf

Gedanken kreisen um die Sorgen von morgen, man kommt einfach nicht zur Ruhe: Unser Schlaf ist Seismograph von Körper und Seele. Etwa jeder dritte Deutsche schläft schlecht. Die meisten tun zu spät etwas dagegen.

05.07.2018 10:40 Kommentieren
Rettungsschiff „Lifeline“
Flucht, Zuwanderung

Flüchtlinge im Mittelmeer „Lifeline“-Kapitän von Polizei befragt

Das Rettungsschiff „Lifeline“ ist jetzt im Hafen in Malta. Es stehen juristische Konsequenzen für die deutschen Retter an. Auf politische Hilfe aus Berlin scheinen sie nicht zählen zu können.

28.06.2018 06:49 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen