Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

USA: Zweijährige aus Versehen von Geschwisterkind erschossen

Eine Zweijährige ist in den USA aus Versehen von einem älteren Geschwisterkind erschossen worden. Die Waffe habe in dem Haus der Familie in Ballard im US-Bundesstaat Utah nach einem Jagdausflug an einer Wand gelehnt, teilte das Sheriffbüro des Bezirks Uintah mit.

12.12.2017 09:56 Kommentieren
Wildschwein
Rhein-Main

Wildschwein im Vogelsberg Wildschwein greift Fußgänger an

Im Vogelsberg attackiert ein Wildschwein einen Fußgänger. Der Mann muss ins Krankenhaus. Das Wildschwein wird erschossen.

05.12.2017 21:39 Kommentieren
RAF Terror
Politik

Silke Maier-Witt RAF-Terroristin zeigt Reue

Ein Treffen, das Fragen aufwirft: Die einstige RAF-Terroristin Silke Maier-Witt bittet den Sohn eines RAF-Opfers, Jörg Schleyer, um Verzeihung. Doch die entscheidende Antwort liefert sie nicht.

Deutschland und die Welt

Entlaufener Tiger in Paris erschossen

In Paris ist ein entlaufener Tiger erschossen worden. Er war am späten Nachmittag aus einem Zirkus im Südwesten der Stadt ausgebrochen. Kurz darauf sei der Tiger von seinem Besitzer erschossen worden, berichtete die französische Nachrichtenagentur

24.11.2017 23:26 Kommentieren
Gedenkstein für NSU-Opfer in Dortmund
NSU

NSU „Es ist alles Lüge, was Zschäpe sagte“

Mehmet Kubasik wurde vom NSU ermordet, seine Witwe spricht im Münchener Prozess. Sie erinnert an ihren Mann, kritisiert die Ermittlungen und stellt klar: Von Neonazis will sie sich nicht vertreiben lassen.

Deutschland und die Welt

Französischer Polizist tötet drei Menschen und sich selbst

Mit seiner Dienstwaffe hat ein französischer Polizist bei Paris drei Menschen erschossen und sich selbst getötet. Eins der Opfer war der Vater seiner Lebensgefährtin. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Polizeikreise.

19.11.2017 09:56 Kommentieren
Greg Abbott
Politik

Texas Suche nach dem Tatmotiv

Nach dem Kirchen-Massaker in Texas sind viele Fragen offen.

07.11.2017 07:55 Kommentieren
Oktoberrevolution
Kultur

Oktoberrevolution Die Utopie vom Massenmord

Am 7. November vor 100 Jahren begann in Petersburg die Oktoberrevolution. Sie war auch ein Verbrechen gegen die Menschheit.

Gedenkkreuze
Rhein-Main

Startbahn West Gedenken an getötete Polizisten

Anlässlich des 30. Jahrestags der Schüsse an der Startbahn West erinnert der Innenminister an die Opfer.

Mord an der Futterraufe
Hochtaunus

Verbrechen vor 100 Jahren Der Mord an der Futterraufe

Vor 100 Jahren wird der preußische Forstmeister Wilhelm Birckenauer im Taunus erschossen. Hundert Jahre sind mittlerweile seit dem Mord im Taunusforst vergangen und noch immer ist die Geschichte lebendig, halten sich Gerüchte und Legenden hartnäckig.

Deutschland und die Welt

Mann tötet vor Suizid Mutter und Lebensgefährtin

Nach dem Fund von drei Leichen in einem Wohnhaus in Niederbayern gehen die Ermittler von einem Familiendrama aus. Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein 49 Jahre alter Mann in Altfraunhofen gestern seine 83-jährige Mutter, seine 61-jährige Lebensgefährtin und sich selbst erschossen haben.

02.11.2017 12:50 Kommentieren
Zwei Menschen bei Graz erschossen
Panorama

Großfahndung in Österreich Zwei Menschen bei Graz erschossen

Nach dem gewaltsamen Tod von zwei Menschen in Stiwoll nordwestlich von Graz hat die österreichische Polizei am Sonntag eine Großfahndung ausgelöst.

29.10.2017 21:34 Kommentieren
John F. Kennedy
Politik

John F. Kennedy Trump verspricht umfassende Freigabe von Geheimakten

US-Präsident Donald Trump will nun doch fast alle Geheimakten über den Mord an Präsident John F. Kennedy freigeben. Das kündigte er via Twitter an.

29.10.2017 09:37 Kommentieren
Schusswechsel in Alsfeld
Kriminalität, Gericht

Schusswechsel in Alsfeld Alsfelder Schütze wollte möglicherweise sterben

Der Mann, der in Alsfeld von Polizisten erschossen worden ist, hat möglicherweise die tödlichen Polizeischüsse provoziert. Er soll am Tattag Suizid-Absichten geäußert haben.

25.10.2017 13:36 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Wütende Wildschweine verletzen Menschen

Zwei aggressive Wildschweine haben in Heide in Schleswig-Holstein mehrere Menschen angegriffen und vier von ihnen verletzt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, wurde eines der Tiere erschossen.

20.10.2017 12:49 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum