Lade Inhalte...
Waldbrände in Kalifornien
Panorama

Waldbrände in Kalifornien Viele Tote bei Feuer-Inferno

Seit Tagen stehen große Gebiete in Kalifornien in Flammen. Tausende Häuser sind bereits zerstört, viele Tausend weitere sind vom Feuer bedroht. Die Zahl der Todesopfer steigt auf mindestens 42.

13.11.2018 07:12 Kommentieren
Hungersnot im Jemen
Politik

Krieg Hoffnung im Jemen zerschlagen

Schwere Kämpfe um Hafenstadt Hodeida stören Friedensbemühungen und schneiden die Versorgung mit Lebensmitteln ab. Jeder zweite Bewohner des Landes ist von Hunger bedroht.

Deutschland und die Welt

Weltkriegsgedenken: Warnung vor Bedrohungen für den Frieden

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hat beim Pariser Weltkriegsgedenken vor Bedrohungen für den Frieden gewarnt. „Die alten Dämonen steigen wieder auf - bereit, ihr Werk von Chaos und Tod zu vollenden“, sagte Macron bei der Feier zum 100.

11.11.2018 16:00 Kommentieren
Weltkriegsgedenken in Paris
Politik

Weltkriegsgedenken in Paris Macron warnt vor Nationalismus

1. Update Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron warnt bei der Feier zum 100. Jahrestag des Waffenstillstands im Ersten Weltkrieg vor aktuellen Bedrohungen für den weltweiten Frieden.

11.11.2018 13:59 Kommentieren
Wiesbaden

Wiesbaden Opfer erwartete Racheakt

Ein mutmaßlicher Bombenleger soll sein Opfer vor der Tat bereits bedroht haben. Der Angeklagte will nicht aussagen.

09.11.2018 13:23 Kommentieren
Gartenschläfer
Umwelt

Naturschutz Der Gartenschläfer braucht Hilfe

Die Nager sind bedroht, doch die Ursachen kennt man nicht. Ein neues Schutzprojekt ist gestartet.

Zündeleien im Gästebereich
1. Liga

Werden Täter in Regress nehmen Fortuna-Chef Schäfer kündigt Pyrozündern Konsequenzen an

Fortuna Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer hat den Tätern nach den Pyrovorfällen drastische Konsequenzen angedroht.

04.11.2018 20:50 Kommentieren
Migranten
Panorama

Migrantentreck in Zentralamerika Hoffen auf ein besseres Leben

Sie haben nichts zu verlieren, denn die meisten haben schon alles verloren. Also ziehen die Migranten aus Zentralamerika unbeirrt weiter Richtung USA – allen Drohungen Donald Trumps zum Trotz.

Friedrich Merz
Politik

CDU-Vorsitz Friedrich Merz, der moderne Reaktionär

Wer mit dem radikalen Neoliberalismus von Friedrich Merz nichts am Hut hat, wird seine Aussagen als Drohung verstehen. Er ist ein Protagonist in der Entwicklung nach rechts. Der Kommentar.

Deutschland und die Welt

15 Millionen Menschen von Armut oder Ausgrenzung bedroht

In Deutschland ist knapp ein Fünftel der Menschen von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Im Jahr 2017 lag dieser Anteil bei 19 Prozent, das entspricht etwa 15,5 Millionen Menschen.

31.10.2018 09:06 Kommentieren
Windows 10
Digital-Nachrichten

Bedrohungen aus dem Internet Sieben Tipps für einen sicheren Windows-Rechner

Alle Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, müssen sich vor Angriffen schützen. Gerade Windows-Rechnern wird oft eine besondere Anfälligkeit vorgeworfen. Doch zur Sicherheit müssen vor allem die Nutzer beitragen.

30.10.2018 15:56 Kommentieren
USA
Politik

Migration aus Mittelamerika Donald Trump baut Truppen an Grenze auf

US-Präsident Donald Trump macht seine Drohung wahr und schickt Tausende Soldaten an die Grenze zu Mexiko. Sie sollen Migranten aus Mittelamerika abschrecken.

30.10.2018 06:27 Kommentieren
Gottfried Curio
Politik

AfD „Die AfD ist eine Bedrohung für die Demokratie“

Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge spricht im Interview über die Methoden der Partei und Gegenstrategien.

Donald Trump
Leitartikel

INF-Abrüstungsabkommen Trump zielt auf Russland, meint China und trifft Europa

Deutschland und die anderen EU-Staaten müssen sich stärker als bisher um ihre Verteidigung kümmern. Das ist ein Schluss aus Trumps Drohung, den INF-Vertrag zu kündigen. Der Leitartikel.

Migranten auf dem Weg in die USA
Politik

Migrantenbewegung in Zentralamerika Trump droht mit Kürzung von Hilfsgeldern

Während sich tausende Migranten durch Mexiko in Richtung USA bewegen, droht US-Präsident Donald Trump mit der Kürzung von Hilfsgeldern. Die Fluchtbewegung sei ein Fall „nationalen Notstands“ für die USA.

22.10.2018 17:13 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen