Lade Inhalte...
Stolpersteine
Frankfurt

Jüdin Karolina Cohn Daran erinnern, dass sie existierte

Seit Montag erinnern Stolpersteine im Nordend an die jüdische Familie Cohn. Der Name der ältesten Tochter Karolina ist durch einen Fund bei Ausgrabungen im ehemaligen KZ Sobibor bekannt geworden.

Paulskirche
Frankfurt

Frankfurt „Das Schweigen durchbrechen“

An das Leid der Opfer während des Novemberpogroms wird bei der Gedenkfeier in der Paulskirche in Frankfurt erinnert.

Afghanen
Flucht, Zuwanderung

Afghanistan Zurück nach Kabul kommt nicht in Frage

Viele abgeschobene Afghanen planen wieder den Aufbruch aus ihrer zerstörten Heimat. Der Traum von Europa lässt sie nicht los.

Initiative Stolpersteine reinigt bereits verlegte Steine
Hochtaunus

Bad Homburg Gedenken wach halten

Die Initiative Stolpersteine erinnert mit einem Rundgang an die erste Deportation von Juden aus Bad Homburg vor 75 Jahren. Dabei wurden auch Steine poliert.

Mainufer
Frankfurt-Ost

Frankfurt-Ostend Lücke im Grüngürtel soll geschlossen werden

Frankfurt will das Gelände an der Ruhrorter Werft neu gestalten. Autos müssen dann draußen bleiben. Dem Flohmarkt während der Sommerwerft droht das Aus.

„Platz der vergessenen Kinder“
Frankfurt

Holocaust Ein Kunstwerk als Erinnerung

Auf dem neuen „Platz der vergessenen Kinder“ gedenkt die Stadt Frankfurt den jüdischen Mädchen und Jungen, die aus einem Kinderhaus an der Hans-Thoma-Straße ins KZ deportiert wurden.

Belzec
Darmstadt

Darmstadt Vergessene Darmstädter Juden

Der Förderverein Liberale Synagoge will an Bruno Italienier und Carlo Mierendorff erinnern.

Marine Le Pen
Politik

Front National Marine Le Pen: Vichy war nicht Frankreich

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen bestreitet die Beteiligung des Vichy-Regimes an der Verfolgung tausender Juden zur NS-Zeit.

10.04.2017 11:51 Kommentieren
Demonstration für einen Abschiebestopp
Politik

Roma Roma-Vertreter prangern schleppende Entschädigung an

Welttag der Roma: Opferverbände in Rumänien rufen die Behörden auf, die Rechte von Deportierten aus der NS-Zeit stärker zu respektieren.

08.04.2017 16:40 Kommentieren
Stolperstein Rundgang
Frankfurt-Ost

Frankfurt-Nordend Geschichten der Stolpersteine

Die kleinen Mahnmale ehren die Opfer des Holocausts – eine Initiative erzählt von deren Schicksal.

Frankfurt

Gedenkstunde Gegen das Vergessen

70 Besucher kommen ins Gallus-Theater, um an das frühere Konzentrationslager Katzbach zu erinnern. Sie fühlen sich einem gemeinsamen Ziel verpflichtet.

Demo gegen Abschiebungen
Frankfurt

Demonstration Mehrsprachiger Protest am Flughafen

Hunderte Menschen demonstrieren gegen Abschiebungen. Sie nennen den Frankfurter Airport den Abschiebe-Tatort Nummer 1.

Falscher Ausweis
Wissen

Judenverfolgung „250 Namen sind mir bekannt“

Petra Bonavita recherchiert seit zehn Jahren zum Rettungswiderstand in Frankfurt und ist dabei auf viele Juden gestoßen, die im Rhein-Main-Gebiet in der NS-Zeit untergetaucht sind.

Deutschland und die Welt

US-Regierung dementiert Pläne massenhafter Abschiebungen

Nach der Veröffentlichung neuer Regeln zu Abschiebungen versucht die US-Regierung dem Eindruck entgegenzutreten, sie strebe massenhafte Deportationen an. US-Präsident Donald Trumps Sprecher Sean Spicer verneinte die Frage, ob dies das Ziel der neuen Anweisungen sei.

22.02.2017 04:58 Kommentieren
Kultur

Berliner Wannseekonferenz „Das gemeinsam begangene Verbrechen“

Der Holocaust-Forscher Peter Longerich über die Berliner Wannseekonferenz, auf der heute vor 75 Jahren über den Massenmord an den europäischen Juden entschieden wurde.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum