Lade Inhalte...
Roland Tichy
Deutschland und die Welt

Xing holt Ex-Chefredakteur der «Wirtschaftswoche»

Das in Hamburg ansässige Karriere-Netzwerk Xing baut eine eigene News-Redaktion auf. Als Herausgeber wurde am Mittwoch der ehemalige Chefredakteur der «Wirtschaftswoche», (59), vorgestellt. Das Format solle den Xing-Nutzern «aktuelle und relevante Themen von kompetenten Autorinnen und Autoren aus der Wirtschaft präsentieren», erklärte die Tochter des Medienkonzerns Burda. Chefredakteurin des neuen Angebots werde die 33-jährige Jennifer Lachman, die einst bei der «Financial Times Deutschland» war.

30.09.2015 11:40 Kommentieren
Pegida-Demo in Dresden
dpa

Empörung über Angriff auf Journalisten bei Pegida-Demo

Der gewaltsame Angriff auf zwei Journalisten bei einer Pegida-Demonstration in Dresden sorgt für Empörung. «Dass rechte Demonstranten ungehindert Journalisten schlagen und treten, um dann in der Menge zu verschwinden, ist skandalös», sagte der Vorstandssprecher von Reporter ohne Grenzen, Michael Rediske.

29.09.2015 16:23 Kommentieren
Umberto Eco
Panorama

Umberto Ecos Mediensatire «Nullnummer»

– Woher wissen die Menschen, was wahr ist? Immer mehr Informationen sind verfügbar, aber häufig ist schwer zu bestimmen, ob sie vollständig und wahrhaftig sind. Vielleicht fehlen ja Bestandteile, die ein ganz anderes Licht auf die Tatsachen werfen und so ganz andere Konsequenzen nach sich ziehen würden.

29.09.2015 13:10 Kommentieren
Sport

Kommentar So bitte nicht

Bei der DFL hat man die Reaktion Kai Diekmanns mit beträchtlichem Unbehagen zur Kenntnis genommen. Und man hat womöglich auch erkannt, dass man besser auf Vorschläge einzelner Klubs eingegangen wäre, in einer eigenen koordinierten, unabhängigen und besser vorbereiteten Aktion Stellung zu beziehen. Ein Kommentar.

21.09.2015 07:44 Kommentieren
Medien

"Charlie Hebdo"-Chefredakteur Biard verteidigt Karikatur von ertrunkenem Jungen

"Satire muss einen Schock provozieren", findet der Chefredakteur des französischen Satiremagazins "Charlie Hebdo". Daher sei es richtig gewesen, Karikaturen zum Tod des Flüchtlingsjungen Aylan abzudrucken.

18.09.2015 10:41 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen