Lade Inhalte...
Leuchtturm
Esther Kinsky
Literatur

Leipziger Buchmesse Proteste in Leipzig gegen rechte Verlage

Die Buchmesse will bunt und tolerant sein. Aber schließt das auch rechte Verlage ein? Zur Eröffnung gab es ein klares Plädoyer gegen Ausgrenzung und für Diskurs - und Proteste gegen Rechts.

14.03.2018 19:12 Kommentieren
Angela Merkel
Leute

Funktionaler Analphabetismus Merkel beklagt mangelnde Lesekompetenz der Deutschen

Bald startet die diesjährige Buchmesse in Leipzig. Für Bundeskanzlerin Merkel ist das ein Anlass, auf die mangelnde Lesekompetenz vieler Deutscher hinzuweisen. Worauf sich die Schwäche zurückführen lässt, erklärte sie in ihrem Video-Podcast.

10.03.2018 12:36 Kommentieren
Anja Kampmann
Literatur

Debütroman In aufbrausenden Nächten

Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse: Anja Kampmanns „Wie hoch die Wasser steigen“ führt in dunkle Bezirke der Globalisierung.

Buchmesse Frankfurt
Times mager

Times mager Geisterstunde

Eva Demski über ihre Arbeit als Kulturjournalistin beim Fernsehen auf der Buchmesse: „Wir waren wie Generäle: Die nehmen wir rein, den nicht. Tod oder Leben, alle Jahre wieder.“

Nico Wehnemann
OB-Kandidaten im Gespräch

Nico Wehnemann „Ich lasse den Main in die richtige Richtung fließen“

Nico Wehnemann tritt bei der OB-Wahl in Frankfurt an. Im FR-Interview spricht der „Die Partei“-Politiker über sein Wahlprogramm und 60 Prozent im ersten Wahlgang.

Peter Feldmann
Frankfurt

Buchmesse in Frankfurt Kritik an Buchmesse wegen rechter Verlage

OB Peter Feldmann (SPD) verteidigt seinen Protest gegen den Auftritt rechter Verlage auf der Frankfurter Buchmesse. Die rechtspopulistische AfD hatte ihm einen Verstoß gegen das Neutralitätsverbot vorgeworfen.

Buchmesse Frankfurt
Buchmesse vor Ort

Antaios auf der Buchmesse Wie Martin F. zufällig berühmt wurde

Ein Bild von der Frankfurter Buchmesse macht einen Gegendemonstranten weltweit bekannt – und zur Zielscheibe rechtsextremer Hetze.

Frankfurter Buchmesse 2017
Buchmesse vor Ort

„Charta 17“ Fußnote im Kulturkampf

Die „Charta 17“, die sich jetzt über die Frankfurter Buchmesse beschwert, gehört zur geistigen Revolte von rechts. Mit dabei: der Dresdener Schriftsteller Uwe Tellkamp.

Rhein-Main

Ladenöffnungszeiten in Hessen Mehr Sonntagsöffnung gewünscht

Konjunktur

Der CDU-Mittelstand, die FDP, die Wirtschaft und Gemeinden wollen die Regierung zur Lockerung bei den Ladenöffnungszeiten in Hessen drängen.

Björn Höcke auf der Frankfurter Buchmesse
Unter Dreißig

Buchmesse Auf Wiedersehen

Die Frankfurter Buchmesse 2017 ist Geschichte. Wir haben ein wenig zur Erzählung darüber beigetragen und verabschieden uns bis zum nächsten Jahr.

Wehnemann
Buchmesse vor Ort

Rechtsextreme auf der Buchmesse Frankfurt Drohungen und Beleidigungen gegen Wehnemann

Dem Stadtverordneten Wehnemann wird von Rechten vorgeworfen „Fake News“ über Tumulte bei der Buchmesse Frankfurt zu verbreiten.

Buchmesse vor Ort

Antaios auf der Buchmesse Mehr Raum als nötig für Rechtsextreme

Frankfurter Buchmesse

Es war die richtige Entscheidung der Buchmesse-Leitung, den Auftritt von Höcke, Kubitschek und Konsorten zuzulassen. Doch warum bot sie den Rechtsextremen so viel Raum? Ein Kommentar.

Roberto Blanco
Leute

Seitenweise Begegnungen Roberto Blanco erzählt von der Seele und erntet Kritik

Roberto Blanco hat noch nie ein Geheimnis aus seinem Privatleben gemacht. Auch in seiner Autobiografie erzählt er offen. Kritik dafür gibt es vor allem von einer Seite.

16.10.2017 16:55 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen