Lade Inhalte...
Alexa Hennig von Lange.
Literatur

Russische Literatur Den ganzen Kommunismus im Detail

Ein Meisterwerk der verlorenen Utopie: Andrej Platonows Roman „Tschewengur“.

Zar Nikolaus II. von Russland
Politik

Russland Als die Masken fielen

Heute vor hundert Jahren wurde in Jekaterinburg die Zarenfamilie erschossen.

Spartakusaufstand im Januar 1919
Politik

6. Januar 1919 Als Sozialdemokraten und Linkssozialisten gegeneinander auf die Straße gingen

Der 6. Januar 1919 ist ein Datum, das in Vergessenheit geraten ist. Auch wenn der Tag der Auftakt für den Aufmarsch in eine Epoche der Polarisierungen, der Extreme und Gewalt war.

„Philosophia“
Literatur

Ilja Sdanewitsch Der Weg des Wunderkinds aus Tiflis

Über den Schriftsteller Ilja Sdanewitsch und seinen großartigen, sehr russischen Konstantinopel-Roman „Philosophia“.

Kultur

Sowjetunion „Das Putin-Regime interessiert sich nur für das Imperium“

Eier- und Milchverkauf in Moskau

Warteschlangen und andere Gedächtnisorte: Der Historiker und Publizist Karl Schlögel über seine archäologische Suche nach den Splittern des untergegangenen Sowjetimperiums.

Petersburg feiert Jubiläum
Politik

Oktoberrevolution 1917 in Russland Der Mythos vom Sturm auf den Winterpalast

Russland tut sich schwer mit dem Revolutionsjubiläum – auch weil man weiß, dass die Geschichtsschreibung der Sowjetzeit im Widerspruch zu den historischen Fakten steht.

Oktoberrevolution
Kultur

Oktoberrevolution Die Utopie vom Massenmord

Am 7. November vor 100 Jahren begann in Petersburg die Oktoberrevolution. Sie war auch ein Verbrechen gegen die Menschheit.

A worker washes a statue of the Soviet state founder Vladimir Lenin on the eve of his birth anniversary in Krasnoyarsk
Politik

Russland Debatte um Lenin-Mausoleum

Die Debatte über den einbalsamierten Revolutionsführer zeigt Russlands schwieriges Verhältnis zur eigenen Geschichte.

Wladimir Iljitsch Lenin
Kultur

Lenins „Aprilthesen“ Die Revolution ist machbar!

Vor 100 Jahren formulierte Lenin die „Aprilthesen“: Das politische Programm galt zunächst als unannehmbar. Doch wenig später galten sie als die theoretische Basis der Revolution.

Februarrevolution
Politik

100 Jahre Februarrevolution Russlands müdes Proletariat

Vor 100 Jahren wurden die Russen ihren ungeliebten Zaren los. Ein Grund zum Feiern? Nein, meinen die Russen. Sie wollen nichts mehr von Revolution wissen.

Kultur

Russlands Zar Nikolai II. „Der Monarch ist heilig“

Zar Nikolaus

Regisseur Alexei Utschitel dreht einen ehrgeizigen Film über Russlands letzten Zaren Nikolai II., der auch patriotisch sein soll. Doch russisch-orthodoxe Fundamentalisten wenden sich dagegen.

Politik

Russland Russen und Kosaken sind unversöhnlich

Russen und Kosaken stehen sich auch heute noch in Feindschaft gegenüber. Sie teilen eine lange, grausame Geschichte von Kriegen und Massakern. Das hat nach wie vor Auswirkungen.

Zweiter Weltkrieg

5. Mai 1945 Chaos in Prag

Sergej Bunjatschenko weiß, dass es keine Zukunft mehr gibt. Nicht für ihn, der seit 1918 Rotarmist war und seit 1943 eine deutsche Generalsuniform trägt, nicht für die Tausenden, die in seiner 1. Infanterie-Divison der Russischen Befreiungsarmee, Teil der deutschen Wehrmacht, Dienst tun. Weil sie dem sicheren Tod in den deutschen Lagern entkommen wollten, weil sie die Bolschewisten mehr hassen als die Nazis, weil sie gewissenlose Söldner sind. Oder weil sie wie Bunjatschenko wissen, dass Stalin nicht vergisst.

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg "Europa konnte nicht der einzige Schauplatz bleiben"

Ab wann war der Erste Weltkrieg, der nicht der erste Weltkrieg war, ein Weltkrieg? Historiker Jürgen Osterhammel spricht über die Folgen eines Konfliktes unter Kolonialmächten.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen