Lade Inhalte...
Bundesverfassungsgericht
Recht im Beruf

Bundesverfassungsgericht Streikverbot für Beamte bleibt unangetastet

Vier Lehrer wollen vor dem Bundesverfassungsgericht das Streikverbot für Beamte zumindest teilweise aufweichen. Doch die Verfassungsrichter folgen ihrer Argumentation nicht.

12.06.2018 15:34 Kommentieren
Richter in Hessen
Rhein-Main

Justiz in Hessen Ministerin: Angehende Richter überprüfen

Die hessische Justizministerin Eva Kühne-Hörmann will, dass angehende Richter auf ihre Verfassungstreue überprüft werden. Ihr Vorschlag stößt auf Widerspruch.

Bamf-Chefin Cordt in Bremen
Flucht, Zuwanderung

Bamf-Affäre um Cordt Frau mit eisernen Nerven

Jutta Cordt muss heute in Berlin Rede und Antwort zur Affäre um falsche Asyl-Bescheide stehen - ein Porträt der Bamf-Chefin, die sich in der Öffentlichkeit gern rar macht.

Gutleutkaserne
Rhein-Main

Posse im Finanzamt Ortswechsel ausgeschlossen

Eine junge Beamtin würde gerne von Frankfurt nach Nordhessen wechseln, wo sie wohnt. Doch ihr Arbeitgeber, die Oberfinanzdirektion, lehnt ihren Wunsch nach Versetzung ab.

Schulen in Hessen
Rhein-Main

Lehrer-Protest in Hessen „Hängepartie beenden“

Zwei Jahre nach dem Lehrerstreik in Hessen sind noch immer 4200 Disziplinarverfahren ungeklärt.

Martin Bormann
Rhein-Main

Steinau Staatsanwalt prüft Uffelns fragwürdige Widmung

Wegen einer Widmung im NS-Jargon in einer Biografie über Hitler-Sekretär Martin Bormann steht Steinaus Bürgermeister Uffeln unter Druck.

Martin Bormann
Rhein-Main

Steinau Skandalöse Widmung sorgt für Eklat

Steinaus Bürgermeister Uffeln verschenkt ein Buch über Hitler-Sekretär Bormann - und löst mit einer Widmung im NS-Jargon Empörung aus.

Rhein-Main

Vorteilsnahme in Offenbach Verfängliche Gratistickets

Einst umstritten, jetzt vom Magistrat gerne genutzt: VIP-Karten für Fußball in Offenbach. Nach Auffassung von Transparency International ein Verstoß gegen geltendes Beamtenrecht.

Rhein-Main

Beamte Streit um Beamtenbezüge geht weiter

Den Gewerkschaften genügt eine Steigerung der Beamtenbezüge um bis zu zwei Prozent nicht - sie wollen, dass Beamte dasselbe Einkommensplus erhalten wie Angestellte im öffentlichen Dienst.

Politik

AfD-Politiker Höcke Hessen will Höcke nicht mehr lehren lassen

Das Kultusministerium will „alles dafür tun“, dass AfD-Politiker Höcke keinen Unterricht mehr erteilt. Höcke hätte allerdings nach bisherigem Stand gute Chancen, auf seine Rückkehr in den Dienst zu pochen.

Minister Walter-Borjans
dpa

NRW-Finanzminister gegen Beamtenpension mit 63

Staatsdiener genießen manche Privilegien. Nicht zuletzt fallen ihre Pensionen im Schnitt deutlich höher aus als die Renten. Der Ruf nach Gleichbehandlung mit den Rentnern und einem abschlagfreien Ruhestand mit 63 findet wenig Verständnis.

13.12.2013 15:47 Kommentieren
Politik

Rente ab 63 Beamte wollen auch mehr Geld

Die Diskussion um eine Rente ab 63 reißt nicht ab. Nun preschen die Beamten vor: Auch sie wollen das gleiche Privileg erhalten. Den Bund würde das Milliarden kosten. Ob das Prinzip überhaupt auf Beamte übertragen werden kann, ist umstritten.

Arbeit, Soziales

Beamten-Ruhegelder Halbherzige Reformen, verspätet umgesetzt

Der durchschnittliche Beamte bekommt im Alter eine Pension, die doppelt so hoch ist wie die Rente des mittleren Arbeitnehmers. Doch ganz so leicht ist der Vergleich der Altersbezüge nicht.

Politik

Gleichberechtigung Homosexueller „Das Adoptionsverbot ist nicht zu retten“

Manfred Bruns vom Schwulen- und Lesbenverband erwartet weitere positive Urteile für die Rechte Homosexueller.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen