25. September 201715°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Main-Kinzig-Kreis

Erlesensee Betrüger geschnappt

Ein falscher Polizist aus Erlensee war im Schwäbischen aktiv: Er brachte beinahe eine ältere Dame aus Waiblingen um 220.000 Euro. Nun wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen.

Alexander Graf von Schmettow
Recht und Geld

Große Scheine, kleine Münzen Grenzen und Widerstände: Der richtige Umgang mit Bargeld

Viele Verbraucher zahlen beim Einkaufen gerne mit Scheinen und Münzen. Aber die Barzahlung kann an Grenzen stoßen: Zum Beispiel wenn der Großeinkauf mit kleinen Münzen beglichen werden soll oder im Ein-Euro-Shop mit großen Scheinen gewedelt wird.

20.09.2017 04:36 Kommentieren
Supermarkt in Hangzhou
Netz

Digitale Zukunft Smartphone und App statt Scheine und Münzen

Die Chinesen zahlen am liebsten nur noch digital - und zwar alles und überall. Selbst Straßenmusikanten verzichten auf Bargeld.

Annegret Frenzel
Familie

Zum Weltalzheimertag Wenn der Vater verschwindet: Wege zum Umgang mit Alzheimer

Am schwersten ist es für die engste Familie: Alzheimer verändert einen Menschen und insbesondere das Leben mit ihm. Eine Tochter erzählt, wie sie die Zeit nach der Diagnose erlebt hat - und wie sie gelernt hat, die Krankheit ihres Vaters zu akzeptieren.

15.09.2017 04:22 Kommentieren
Bankkundin mit Gratiskonto
Recht und Geld

Ohne hohe Bankgebühren Es geht auch gratis - Was ein Girokonto kosten darf

Nichts ist umsonst. Nicht einmal das Geld. Denn Banken verlangen für Konten Gebühren. Doch wie viel Geldinstitute verlangen, ist durchaus unterschiedlich. Ein Test der Stiftung Warentest zeigt: Es gibt noch Gratiskonten.

22.08.2017 16:42 Kommentieren
Das Erbe ausschlagen
Recht und Geld

Haftung begrenzen Minus statt Plus: Wenn das Erbe hoch verschuldet ist

Nicht immer hat eine Erbschaft einen Vermögenszuwachs zur Folge. Auch Schulden des Verstorbenen gehen auf die Hinterbliebenen über und müssen dann von ihnen getilgt werden. Wer das nicht will, kann das Erbe ausschlagen - oder alternativ die Erbenhaftung begrenzen.

02.08.2017 04:17 Kommentieren
Deutschland und die Welt

77 000-Euro-Fund abgegeben: Mallorca-Kellner gefeiert

Mallorca feiert den „ehrlichsten Kellner“ der spanischen Urlaubsinsel. Lahouari Saidani fand vor einigen Tagen unter den Briefkästen im Flur seines Wohnhauses in der Hauptstadt Palma eine große Tüte mit Bargeld und Schecks im Wert von rund

27.07.2017 21:59 Kommentieren
Deutschland und die Welt

Finder gibt ein Kilo Gold und mehrere Tausende Euro ab

In einer Mappe unter einem Baum in Berlin hat ein Mann 3500 Euro Bargeld und 22 verschieden große Goldbarren gefunden, in der Nähe einer Bankfiliale in Neukölln. Er gab sie auf einem Polizeirevier ab. Die Goldbarren wogen zusammen ungefähr 1 Kilo.

27.07.2017 21:59 Kommentieren
Goldbarren
Panorama

Berlin Finder gibt rund ein Kilo Gold zurück

In einer Mappe unter einem Baum in Berlin findet ein Mann 3500 Euro Bargeld und mehrere Goldbarren.

27.07.2017 18:35 Kommentieren
Bratwurst
Frankfurt

Eintracht Frankfurt Stadionwurst nur gegen Bares

Es gibt kein Bezahlsystem mehr im Waldstadion. Der Betreiber verzichtet bei Heimspielen von Eintracht Frankfurt auf Aufladekarten. Bratwurst und Co. werden gegen Bargeld ausgegeben.

Deutschland und die Welt

Bundesbank: Finanzhäuser bunkern Bargeld wegen Strafzinsen

Kreditinstitute in Deutschland bunkern zunehmend Bargeld, um Strafzinsen fürs Geldparken bei der Europäischen Zentralbank zu vermeiden. „Innerhalb der letzten zwei Jahre haben die deutschen Kreditinstitute zehn Milliarden Euro in ihren Tresoren

24.07.2017 14:48 Kommentieren
Kreditkarte
Auto-Nachrichten

Gute Vorbereitung Bei Autoreise an Mautgebühren denken: Kreditkarte mitnehmen

Auch das Mautsystem digitalisiert sich zunehmend. Deswegen sollten Reisende bedenken, dass sie nicht überall mit Bargeld bezahlen können. In drei EU-Ländern ist die Kreditkarte auf jeden Fall hilfreich.

24.07.2017 04:54 Kommentieren
Euro-Geldscheine
Wirtschaft

5676 Milliarden Euro Private Geldvermögen in Deutschland auf Rekordniveau

Das Zinstief hält die Deutschen nicht vom Sparen ab. Das Geldvermögen steigt und steigt. Doch nicht alle profitieren gleichermaßen.

14.07.2017 16:22 Kommentieren
Frankfurt

Deutsche Bundesbank Frankfurt Nicht nur Bares ist Wahres

Deutsche Bundesbank

Bei den Tagen der offenen Tür der Deutschen Bundesbank in Frankfurt fassen Besucher Goldbarren an und verfolgen, wie Geld bearbeitet wird.

Frankfurt

Stimmen „Ich bin beeindruckt“

Die FR befragt Besucher bei den Tagen der offenen Tür der Deutschen Bundesbank. Sie loben das Bargeld und zahlen mit Karte.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum