Lade Inhalte...
Flucht, Zuwanderung

Asylpolitik Grüne billigen "sichere Herkunftsstaaten"

Die von den Grünen mitregierten Landesregierungen billigen die Ausweitung sicherer Herkunftsstaaten um Albanien, Kosovo und Montenegro und erleichtern damit Abschiebungen. Pro Asyl nennt die Regelung "absurd".

Rhein-Main

Asylbewerber in Hessen Immer mehr Abschiebungen

Hessen hat im ersten Halbjahr 2015 bereits 771 Asylbewerber abgeschoben. Die Zahl der Abschiebungen ist damit bereits jetzt höher als im gesamten Jahr 2014. Der FDP reicht die Zahl dennoch nicht. Sie fordert mehr Tempo.

Deutschland und die Welt

Flüchtlingsrat will erneuten Winterabschiebestopp

Der Flüchtlingsrat in Schleswig-Holstein hat die Landesregierung aufgerufen, auch in diesem Jahr einen Winterabschiebestopp für Asylbewerber zu erlassen. Viele ausreisepflichtige Familien gerade vom Westbalkan fänden in der Heimat in der Kälte keine menschenwürdige Beherbergung und keine hinreichende soziale oder medizinische Unterstützung, erklärte der Verein am Donnerstag. Besonders für zurückkehrende Roma sei die Lebenssituation dann prekär.

20.08.2015 10:48 Kommentieren
Politik

Asylpolitik Weniger Flüchtlinge aus den Balkanstaaten

Die Asylbewerber aus den Balkanstaaten sollen begrenzt werden und Asylverfahren beschleunigt. Die CSU freut sich, die Grünen wirft der Regierung vor, menschenrechtliche Realitäten zu ignorieren.

14.03.2014 13:58 Kommentieren
Bundesinnenminister Thomas de Maizière
dpa

Regierung will Asylbewerberzuzug vom Balkan begrenzen

Die Bundesregierung will den Zuzug von Asylbewerbern aus den Balkanstaaten begrenzen und die Asylverfahren beschleunigen. Das berichten die Dortmunder «Ruhr Nachrichten» unter Berufung auf einen Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums.

14.03.2014 13:51 Kommentieren
Politik

Syrien UN-Vollversammlung verurteilt Syrien

Mit großer Mehrheit haben die Vereinten Nationen die seit elf Monaten anhaltende Gewalt des Regimes in Syrien verurteilt.

17.02.2012 19:53 Kommentieren
Politik

Druck auf Sarkozy wächst

In Frankreich mehren sich die kritischen Stimmen zum Kurs von Präsident Nicolas Sarkozy in der Roma-Debatte.

19.09.2010 16:43 Kommentieren
Politik

Berlin Massenabschiebungen? Wir nicht!

Das Berliner Innenministerium bemüht sich um Distanz zu Paris. Roma stellen die große Mehrheit jener knapp 13.000 ausreisepflichtigen Kosovaren.

27.08.2010 23:03 Kommentieren
Politik

Roma-Politik Brücke ins Nichts

Dass Frankreich Tausende von „Gitans“ abschiebt, verursacht Empörung. Auch Deutschland schickt Roma weg – zurück ins Kosovo, wo sie sich nicht zu Hause fühlen.

Politik

Flüchtlingsabkommen Mehr als 20.000 müssen gehen

Für viele Kosovo-Flüchtlinge gibt es jetzt keine Hoffnung mehr auf eine Altfallregelung und dauernden Aufenthalt in Deutschland. Das bewirkt das Rückübernahmeabkommen mit Pristina. Von Ursula Rüssmann

Rhein-Main

Interview mit Timmo Scherenberg "Menschen eine Chance geben"

Timmo Scherenberg, Geschäftsführer des Hessischen Flüchtlingsrates, fordert im Gespräch mit Marie-Sophie Adeoso eine Änderung des Bleiberechts.

17.02.2010 00:02 Kommentieren
Pitt von Bebenburg
Meinung

Kommentar Endlich in die Schule

Endlich dürfen Kinder ohne Pass in Hessen zur Schule gehen. Zu lange war das Schicksal der ausländischen Jungen und Mädchen ein Spielball der Politik. Von Pitt von Bebenburg

Rhein-Main

Abschiebung Land will Roma loswerden

In Hessen lebten im Juni 283 ausreisepflichtige Roma. Die geduldeten Flüchtlinge sollen nun zurück in den Kosovo. Die Opposition im Landtag fordert jedoch ein dauerhaftes Bleiberecht. Von Ulrich Kuchelmeister

13.08.2009 00:08 Kommentieren
Politik

Kosovo Tausenden droht die Abschiebung

Die Kosovo-Flüchtlinge müssen Deutschland früher oder später verlassen. Von Viktor Funk

Politik

Syrern droht nun Abschiebung

Schäuble vereinbart Rücknahmeabkommen

15.07.2008 00:07 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen