Lade Inhalte...
Freeland
Donald Trump
Wirtschaft

Handel Trump nennt EU-Vorschläge zu Autozöllen „nicht gut genug“

In der Handelspolitik hat sich US-Präsident Trump mit der ganzen Welt angelegt. Entspannung zeichnet sich zumindest in Nordamerika ab. Gegenüber China stehen die Zeichen auf Eskalation.

31.08.2018 11:38 Kommentieren
Mike Pompeo und Heiko Maas
Politik

Heiko Maas „Die Überschneidung von Werten nimmt ab“

Außenminister Heiko Maas über das Verhältnis zwischen den USA und Europa.

Chinesische Näherin produziert US-Wahlkampffahnen
Brexit
Gastbeiträge

Brexit Ein weicher Brexit ist reine Fiktion

Die britische Regierung unter Premier Theresa May will Kompromisse mit der EU schließen. Doch die könnten gegen Regeln der Welthandelsorganistion WTO verstoßen. Der Gastbeitrag.

Gastwirtschaft

Handelspolitik Und jetzt Jefta

Kritik an Handelsverträgen darf kein Tabu sein - auch nicht in Zeiten von wachsendem Protektionismus.

Grenell
Wirtschaft

Handelsstreit Ein fragwürdiges Angebot

Die Offerte des US-Botschafters zum Abbau der Zölle auf Autos ist mit Vorsicht zu genießen. Denn so einfach ist es nicht. Ein bilaterales Handelsabkommen müsste zwingend einen Großteil der Warenströme erfassen. Ein Kommentar.

Yuan Renminbi
Wirtschaft

US-Zölle China findet subtile Antwort auf Trumps Zölle

Auf die Handelspolitik der Trump-Regierung reagiert China mit der Abwertung des Renminbi - und warnt seine Staatsbürger vor Reisen in die USA.

Export
Gastbeiträge

Handelskonflikt Exportweltmeister in der Sackgasse

Ein TTIP-light wird den Handelskonflikt zwischen den USA und der EU nicht lösen. Beide Seiten müssen nachhaltig wirtschaften. Der Gastbeitrag.

Migranten
Gastwirtschaft

Handel Fair und regelbasiert

Wenn nicht jetzt, wann dann? Es ist höchste Zeit, eine offene europäische Handelspolitik aufzubauen.

G7
Politik

G7-Gipfel Mercedes-Stern im Fadenkreuz

US-Präsident Donald Trump will beim G7-Gipfel Druck in der Handelspolitik machen. Deutschland sieht er als seinen ökonomischen Hauptgegner.

Dover, Delaware
Wirtschaft

Freihandel Abkommen im Eilverfahren

Gewerkschaften kritisieren die mangelnde parlamentarische Kontrolle des Vertrags der Europäischen Union mit Japan.

Demonstration
Wirtschaft

EU-Handelsabkommen Die Stille nach dem Sturm

Die Europäische Union nutzt den Konflikt mit den USA, um mit zahlreichen anderen Ländern Freihandelsabkommen zu schließen. Die sonst bei Handelsfragen so kritische Zivilgesellschaft guckt passiv zu. Warum nur?

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen