21. Oktober 201713°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Ameisenbläuling
Wirtschaft

Artensterben Der leise Tod im Feld

Eine Untersuchung zeigt einen dramatischen Artenschwund. Die Landwirtschaft ist dafür der wichtigste Faktor.

Kohlebergbau
Politik

Interview „Das Kapital wurde arrogant“

Umweltforscher Ernst Ulrich von Weizsäcker über die entfesselte Wirtschaft nach dem „Erdgipfel“ Rio.

Feldlerche
Umwelt

Vögel Viele Arten kämpfen ums Überleben

Bei Vögeln in der freien Landschaft gibt es in Deutschland einen starken Rückgang. Laut Angaben des Naturschutzbundes Nabu leben heute in Europa 450 Millionen Vögel weniger als noch vor drei Jahrzehnten.

Rio-20

Rio-Blog Wenn die Erde kippt

Seit Jahrhundert beeinflusst die Menschheit ihre Umwelt maßgeblich. Nun haben Wissenschaftler ein neues, nach ihr benanntes Erdzeitalter geschaffen, das „Anthropozän“. Es zeichnet sich durch Klimawandel, Artenschwund und Ressourcenraubbau aus. Der Punkt an dem die Erde nicht mehr zu retten ist, rückt näher.

19.06.2012 13:36 Kommentieren
Meinung

Leitartikel zur europäischen Agrarpolitik Multi-Kultur für den Acker

Bauern sollen einen Teil ihres Landes zu ökologischen Vorrangflächen machen und weniger Monokulturen anbauen. Das will der EU-Agrarkommissar. Doch die Agrarlobby leistet Widerstand.

Panorama

Pestizide Der stille Artenschwund

Eine neue Klasse von Insektiziden beunruhigt die Experten. Sie warnen vor einem ökologischen Desaster.

Politik

Artenschutz-Konferenz Alarm für Kiebitz und Co.

In Japan beginnt heute eine Artenschutz-Konferenz. 194 Staaten nehmen teil. Der Erfolg ist allerdings fraglich, denn schon jetzt ist klar: Mehr Geld wollen die Regierungen nicht ausgeben. Das wird für die Folgen der Finanzkrise gebraucht.

Main-Taunus-Kreis

Artenschwund im MTK Auf der Suche nach den Schmetterlingen

In den vergangenen 50 Jahren sind 20 Tagfalterarten aus dem Main-Taunus-Kreis verschwunden. Alfred Westenberger und Joachim Fabian haben jetzt ein Buch dazu geschrieben.

27.04.2010 13:04 Kommentieren
Wissen

Studie Artenschwund durch Pestizid

Nicht die Verwendung synthetischen Stickstoffdüngers oder die Unkrautbekämpfung sind die Hauptursache für die Vertreibung von Vögeln und Käfern, sondern ausgebrachte Pilz- und Insektengifte. Von Stephan Börnecke

Rhein-Main

Marburg Wissenschaftler treffen sich zur Tropenkonferenz

Artenschutz fängt schon vor der eigenen Haustür an. Deshalb diskutieren 600 Wissenschaftler aus 45 Ländern über den Artenschwund und die Folgen des landwirtschaftlichen Anbaus von Biokraftstoffen.

27.07.2009 10:07 Kommentieren
Wissen

Tag des Artenschutzes Klimawandel verstärkt Artenschwund

"Rund 30 Prozent unserer Pflanzen- und Tierarten sind bis 2100 vom Aussterben bedroht", warnt die Artenschutzreferentin des BUND Bayern, Christine Margraf.

03.03.2009 11:03 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum