Lade Inhalte...
Deutschland und die Welt

Anti-Israel-Demonstration in Berlin

Erneut haben in Berlin palästinensische und andere arabische Demonstranten gegen US-Präsident Donald Trump und Israel protestiert. Zu weiteren Zwischenfällen, etwa dem Verbrennen israelischer Fahnen, kam es am Hauptbahnhof aber zunächst nicht.

Vor 3 Stunden Kommentieren
Deutschland und die Welt

Polizei will Verbrennen von Israel-Fahnen verhindern

Die Berliner Polizei will eine erneute Demonstration arabischer Gruppen am Nachmittag genau im Auge behalten und das Verbrennen israelischer Flaggen unterbinden. Eine der polizeilichen Auflagen für die Demonstration am Hauptbahnhof ist das Verbot des Verbrennens jeglicher Gegenstände.

Vor 7 Stunden Kommentieren
Zwölf „Meister“
Kultur

Religion Nur zusammen ging es voran

Eine Berliner Schau zeigt jüdische, christliche und muslimische Wissenschaft, ohne das thematisch zu vertiefen.

Jerusalem
Leitartikel

Konflikt um Jerusalem Rausch der kollektiven Empörung

Die arabische Welt wettert zwar gegen Donald Trumps Entscheidung zu Jerusalem. Doch viele haben die Sache der Palästinenser längst aufgegeben. Der Leitartikel.

Jerusalem
Politik

Israel Alarm an Heiligen Stätten

Nach Trumps Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt von Israel wächst die Angst vor gewaltsamen Protesten rund um die Freitagsgebete. Die Frustration der Palästinenser war selten so groß.

Politik

Streit um Jerusalem Ausschreitungen im Westjordanland

4. Update Nach Trumps Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt ruft die islamistische Palästinenser-Organisation Hamas zur Intifada auf. Im Westjordanland versammeln sich tausende Demonstranten.

07.12.2017 07:00 Kommentieren
Jerusalem
Politik

Jerusalem Trump spaltet die arabische Welt

1. Update Staatschefs der arabischen Welt warnen vor einem Flächenbrand im Nahen Osten. US-Präsident Trump erkennt Jerusalem als israelische Hauptstadt an.

Tempelberg
Politik

Jerusalem Donald Trumps riskante Botschaft für Nahost

Der US-Präsident kündigt an, die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen. Viele arabische Staaten sind besorgt, die Nationalrechten in Israel jubeln im Stillen.

Beduinen
Feminismus

Polygamie Haremsromantik ist was für Märchen

Die Vielehe ist unter Beduinen im Negev verbreitet. Die Männer verteidigen sie mit Verweis auf Tradition, aber die Polygamie geht zu Lasten der Frauen.

Kunst

Louvre in Abu Dhabi Ein Regen von Licht und Geld

Presserundgang im Louvre in Abu Dhabi

Der Louvre eröffnet in Abu Dhabi einen ambitionierten Ableger - nicht zuletzt eine weitere strategische Partnerschaft.

Yoga
Frankfurt-Nord

Heddernheim 600 Kurse mehr an der Volkshochschule

Mit dem neuen Standort im Nordwestzentrum wird die VHS künftig um 600 Angebote im Jahr reicher.

Deutschland und die Welt

Reichster Araber unter Festgenommenen in Saudi-Arabien

Unter den Dutzenden festgenommenen Prinzen und Würdenträgern in Saudi-Arabien ist laut regierungsnahen Medien auch der Milliardär Al-Walid bin Talal. Der 62-Jährige gilt als einer der einflussreichsten Geschäftsleute im Nahen Osten.

05.11.2017 13:02 Kommentieren
Prinz Al-Waleed bin Talal
Politik

Saudi-Arabien Reichster Araber unter Festgenommenen in Saudi-Arabien

Saudi-Arabiens König Salman hat zahlreiche Minister entlassen und Geschäftsleute festnehmen lassen. Darunter auch den reichsten Mann der gesamten Region.

05.11.2017 11:57 Kommentieren
Meriam Bousselmi
Kultur

Meriam Bousselmi Im Unmöglichen das Mögliche zeigen

Doch wohin mit all den Künstlerinnen und Künstlern, die das Fördersystem anfüttert? Ein Porträt der Dramatikerin und Regisseurin Meriam Bousselmi.

Israel
Politik

Israel Balfour-Brief ohne gutes Ende

Am 2. November 1917 verfasste der britische Außenminister eine „Sympathie-Erklärung“ an Lord Lionel Walter Rothschild. Die 100 Jahre alte Balfour-Deklaration entzweit nach wie vor Israelis und Palästinenser.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum