Lade Inhalte...
Eric Vuillard
Literatur

„Die Tagesordnung“ Rechenmaschinen an den Toren zur Hölle

Der französische Schriftsteller Éric Vuillard macht Geschichte auf seine Weise plastisch: Jetzt in dem mit dem Goncourt-Preis ausgezeichneten Buch „Tagesordnung“, das Schlüsselszenen zum Aufstieg Hitlers erzählt.

Nationalsozialismus
Zweiter Weltkrieg

„Anschluss“ Österreichs Österreicher verehrten Hitler „fast hysterisch“

Der „Anschluss“ Österreichs war eine wichtige Etappe der Nazis auf dem Weg in den Krieg. Er war leichter, als Hitler erwartet hatte. Das Ausland schwieg und viele Österreicher lebten ihren Judenhass aus.

07.03.2018 13:22 Kommentieren
Demo
Frankfurt

Frankfurt-Hauptwache Soli-Demo für Aufstand im Iran

Linke Sympathisanten der iranischen Opposition solidarisieren sich und demonstrieren spontan gegen das Mullah-Regime.

James Mattis
Politik

Nordkorea Donald Trump verschlimmert alles

Der US-Präsident hat sich gegenüber Nordkorea in eine Sackgasse geredet. Echte Handlungsfreiheit besaß er auch vorher nicht, aber jetzt hat er alles nur verschlimmert.

Kultur

Pearl Harbor „Japan hätte die Amerikaner viel stärker treffen können“

Militärhistoriker und Buchautor Takuma Melber spricht im Interview über den Plan hinter dem Angriff auf Pearl Harbor vor 75 Jahren und seine Folgen, über alte Konflikte und neue Bündnisse. (FR+)

Kultur

Pearl Harbor „Japan hätte die Amerikaner viel stärker treffen können“

Militärhistoriker und Buchautor Takuma Melber spricht im Interview über den Plan hinter dem Angriff auf Pearl Harbor vor 75 Jahren und seine Folgen, über alte Konflikte und neue Bündnisse.

Leitartikel

Linkspartei Wagenkecht - umstritten, aber erfolgreich

Sahra Wagenknecht provoziert in ihrer Partei Die Linke immer wieder einen Streit. Sie ist aber medial erfolgreich. So richtet sich ihr Populismus gegen ihre Genossen. Die sind wehrlos. Der Leitartikel.

Kommentare

Linke Warum Wagenknecht Spitzenkandidatin wird

Die Vorsitzende der Linksfraktion hat den innerparteilichen Streit um die Flüchtlingspolitik für sich entschieden. Ihre Gegner sind praktisch wehrlos. Ein Kommentar.

Zweiter Weltkrieg

Sowjetunion Untergang statt Weltblitzkrieg

Vor 75 Jahren begann „Unternehmen Barbarossa“, der Angriff auf die Sowjetunion.

Literatur

Nachruf Hans-Albert Walter Der Pionier

Zum Tod des Exilforschers Hans-Albert Walter, der als Außenseiter und Pionier den Deutschen den einstigen Weimarer Literaturhimmel wieder ausleuchtete.

06.03.2016 16:59 Kommentieren
Kommentare

Merkel und Steinmeier Schurken nicht schonen

Mitten im türkischen Wahlkampf besucht Merkel am Sonntag den autoritären Staatschef Erdogan. Ihr Außenminister schüttelt am Wochenende sogar die Hände iranischer und saudischer Despoten. Muss das sein? Leider ja. Ein Kommentar.

Kultur

Die Windsors und der Hitlergruß „Das ist eine politische Geste“

Die Historikerin Karina Urbach spricht im FR-Interview über den strittigen Hitlergruß der Windsors. Und über die Zurückhaltung der Royals, wenn es um den Zugang zu Archivmaterial geht.

Politik

Israel Netanjahu Ein Vergleich, der nicht weiter hilft

Israels Premier Benjamin Netanjahu attackiert die westliche Politik gegenüber dem Iran – und zieht eine Parallele zur Appeasement-Politik gegenüber den Nationalsozialisten. Das ist falsch. Ein Kommentar.

CUBAN-AMERICANS REACT TO REPORTS OF CASTRO TEMPORARILY RELINQUISHING POWER
Panorama

Kuba - USA Exilkubaner haben neue Hoffnung

Viele Exilkubaner, die in Miami leben, sehen die Annäherung der einstigen Feinde USA und Kuba als Chance. Veteranen der Schweinebucht-Invasion fühlen sich allerdings verraten.

John McCain
Deutschland und die Welt

US-Senator McCain kritisiert scharf Merkels Ukraine-Politik

Der prominente US-Senator John McCain hat die Ukraine-Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in scharfen Tönen kritisiert.

06.02.2015 14:56 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop