Lade Inhalte...
Gerichtszentrum Frankfurt
Kriminalität, Gericht

Prozess in Frankfurt Ehefrau gewürgt - viereinhalb Jahre Haft

Ein Mann würgt seine Frau in Frankfurt bis zur Bewusstlosigkeit. Der 50-Jähriger wird wegen versuchten Totschlags zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.

12.12.2018 21:33
Justizia
Kriminalität, Gericht

Landgericht Wiesbaden Siebeneinhalb Jahre Haft für Bombenleger

Ein Mann will einen Nebenbuhler mit einer Bombe aus dem Weg räumen. Das Landgericht Wiesbaden verurteilt ihn wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis.

12.12.2018 20:06
Rhein-Main

Sexueller Missbrauch Betreuer bleibt in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter vergangene Woche Haftbefehl gegen den Beschuldigten.

11.12.2018 17:22
Deutschland und die Welt

Beamte sollen Dienstgeheimnisse an Mafia verraten haben

Die Anti-Mafia-Ermittlungen der Behörden erstrecken sich in Nordrhein-Westfalen auch auf Beamte. Es werde gegen fünf Beschuldigte wegen Verrats von Dienstgeheimnissen ermittelt, sagte eine Sprecherin der Duisburger Staatsanwaltschaft auf Anfrage der dpa.

06.12.2018 17:28
Prozesse in Frankfurt
Kriminalität, Gericht

Prozess in Frankfurt Mutmaßlicher Vergewaltiger gibt sich unverfroren

Der 25 Jahre alte Angeklagte in einem Vergewaltigungs-Prozess vor dem Frankfurter Landgericht lügt das Blaue vom Himmel runter. Zeitangaben ändern sich dabei minütlich.

Deutschland und die Welt

Urteil nach gewaltsamem Tod von Anna-Lena erwartet

Im Prozess um den gewaltsamen Tod der 16-jährigen Anna-Lena aus dem niedersächsischen Barsinghausen wird heute das Urteil im Landgericht Hannover erwartet. Der 24 Jahre alte Angeklagte bestreitet das Verbrechen.

05.12.2018 03:58
Deutschland und die Welt

„Panama Papers“: Anklage gegen zwei Deutsche erhoben

Die US-Justiz hat im Zusammenhang mit den sogenannten „Panama Papers“ Anklage gegen vier Verdächtige erhoben, darunter zwei Deutsche. Das Justizministerium teilte mit, den Beschuldigten würden unter anderem Steuerbetrug und Geldwäsche vorgeworfen.

05.12.2018 02:52
Deutschland und die Welt

Vermisste 17-Jährige getötet: Verdächtiger gesteht

Im Fall der in Sankt Augustin bei Bonn getöteten 17-Jährigen hat der Verdächtige die Tat gestanden. „Der Beschuldigte räumt ein, Gewalt gegen sie ausgeübt zu haben“, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt.

03.12.2018 15:46
Neonazis
Rhein-Main

Lahn-Dill-Kreis Razzia gegen Neonazis

Die Polizei findet Schusswaffen und NS-Devotionalien in einem Szenetreffpunkt im Lahn-Dill-Kreis.

Prozesse in Frankfurt
Kriminalität, Gericht

Mann in Nidda gestorben Prozess um unterlassene Hilfeleistung in Frankfurt

Ein 25 Jahre alter Mann steht in Frankfurt vor Gericht, weil er einem Mann, der in der Nidda den Tod fand, nicht geholfen haben soll. Doch das Verfahren gegen ihn wird eingestellt.

Sergej W.
Hintergrund

„Ich wollte niemanden töten“ Drei Bomben am BVB-Bus: Sergej W. verfolgt das Urteil reglos

Das Dortmunder Schwurgericht ist sicher: Der Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund war ein Mordversuch. Der geständige Attentäter wird zu 14 Jahren Haft verurteilt - und nimmt das Urteil fast teilnahmslos entgegen.

27.11.2018 17:28 Kommentieren
Prozess um Würth-Entführung
Kriminalität, Gericht

Prozess um Entführung von Würth-Sohn Freispruch im Entführungsfall Würth

Die aufgezeichnete Stimme des Erpressers ist nicht die des Angeklagten, so das Gießener Landgericht. Es spricht den Mann frei.

27.11.2018 11:04
Justizia
Kriminalität, Gericht

Landgericht Frankfurt Haftstrafen für Immobilienbande

Nach zehnmonatiger Prozessdauer gewährt das Landgericht Frankfurt keinem der fünf Angeklagten Bewährung.

Prozess um Würth-Entführung
Rhein-Main

Das bringt der Tag Urteil gegen mutmaßlichen Würth-Entführer

+++ Angeklagter soll behinderten Milliardärssohn gekidnappt haben +++ Mann in eiskalter Nidda ignoriert +++ Lkw mit Oberleitung auf der A5 +++ Alles, was heute in Hessen wichtig wird, erfahren Sie hier.

Gerichtssaal
Panorama

Ruhrgebiet Mehrjährige Haft für Gruppenvergewaltiger

3. Update Sie haben Schülerinnen in Autos gelockt und anschließend an abgelegenen Orten vergewaltigt. Jetzt hat das Essener Landgericht die fünf jungen Täter wegen dieser „scheußlichen Taten“ zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

26.11.2018 08:00

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen