25. März 20175°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...
Karben
Rhein-Main

Karben Schutz von Ackerland

Durch die rege Bautätigkeit im Rhein-Main-Gebiet gehen viele Ackerflächen verloren. Der Magistrat Karbens will den Verbrauch auf Wunsch der Stadtverordneten nun drosseln.

Frankfurt

Das Jahr im Ortsbeirat 12 „Der Riedberg ist erwachsen“

Die Frischluftschneise fehlt der Stadt, doch immerhin ist weniger Fläche versiegelt worden als bei vergleichbaren Projekten. Vorsteherin Carolin Friedrich über den Abschluss der Arbeiten im Norden.

Wissen

Landwirtschaft Mais tut den Böden nicht gut

Das genügsame Süßgras Mais dominiert die deutschen Äcker – dem Boden tut das nicht gut. Der Anbau in Monokulturen laugt die Böden aus und zieht hohen Düngereinsatz nach sich.

27.07.2016 14:58 Kommentieren
Wiesbaden

Wiesbaden Patt sorgt für ersten Stillstand

Die SPD will, dass die Ränder von Ackerflächen im Sinne der Biodiversität mit Büschen und Bäumen begrünt werden, scheitert aber im Umweltausschuss. Derweilt soll die AfD soll nicht in die Opferrolle gedrängt werden.

Main-Taunus-Kreis

Eschborn Kühe aus Holz und Fleisch

Die Regionalparkstation Rinderwiesen ist offiziell eröffnet. Kronbergs Erster Stadtrat Jürgen Odszuck (parteilos) hofft als Repräsentant der Regionalpark-RheinMain-Taunushang-Gesellschaft, dass sich schon bald an der Alten Mühle ein weiteres Regionalpark-Projekt realisieren lasse.

Frankfurt

"Land und Genuss"-Messe Mehr Geld für gute Lebensmittel

Auf der "Land und Genuss"-Messe appelliert Hessens Umweltministerin Hinz an die Verbraucher, mehr regionale Lebensmittel zu kaufen - auch wenn dieser teurer sind. Man müsse darüber nachdenken, was Lebensmittel wert seien, statt auf Preisdumping einzugehen.

Wohnen in Frankfurt

Wohnungsbau in Frankfurt Streit um Pfingstberg

Die SPD fordert die Bebauung des Pfingstbergs, Rückendeckung bekommt die Partei vom DGB. In mehr oder weniger drastischen Worten warnen dagegen CDU und Grüne vor der Bebauung des Areals.

Frankfurt

Frankfurter Berg Frankfurter Berg ist jüngster Stadtteil

Der Frankfurter Berg hat erstaunlich viele Seiten. Und er ist einer der jüngsten Stadtteile - was sein Alter und das seiner Bewohner angeht.

15.02.2016 21:32 Kommentieren
Frankfurt

Harheim Behutsames Wachstum

Der Stadtteil Harheim im Norden hat sich seinen Charme und viel idyllisches Grün bewahrt.

Frankfurt

Neujahrsempfang des DGB Solidarität mit Geflüchteten zeigen

Beim Neujahrsempfang des DGB sind sich alle einig: Es gilt Solidarität mit den Geflüchteten zu zeigen. Feindseligkeiten dürfen nicht zugelassen werden.

Wirtschaft

Landgrabbing Leichtes Spiel für Bodenspekulanten

Landwirtschaftlich genutzte Felder in Deutschland werden immer teurer - das bundeseigene Thünen-Institut kritisiert, dass eine Gesetzeslücke das „Landgrabbing“ erleichtert. Die Grünen wollen das ändern.

Panorama

Italien Hauptstadt des Unvollendeten

In Italien stehen viele Geisterbauten, die nie fertiggestellt wurden – lauter Sinnbilder der Verschwendung von Steuergeld. Regina Kerner hat sie sich im sizilianischen Giarre angesehen.

Hochtaunus

Hochtaunus Schlagkraft mit 200 PS

Immer weniger Bauern haben immer mehr Traktoren. Viele Landwirte wollen im Angesicht wechselhafter Wetterverhältnisse ihre Schlagkraft erhöhen.

Frankfurt

Frankfurt-Nordend Sorge um die „Grüne Lunge“

Die CDU besucht die Kleingärtner-Initiative nördlich des Günthersburgparks. In ihr haben sich Kleingärtner und Anwohner zusammengeschlossen, die dagegen kämpfen, dass das Gelände zwischen Friedberger Land- und Dortelweiler Straße in ein Wohnviertel umgewandelt wird.

Wirtschaft

Lebensmittelpflanze Soja-Konkurrenz aus Deutschland

Fraunhofer-Forscher haben Lupinen zur Lebensmittelpflanze entwickelt. Die unkrautartige Pflanze liefert einen schmackhaften Milchersatz, garantiert gentechnikfrei.

1 2 3 4 5 6

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum