Lade Inhalte...
Kolumnen

Sommer Lieber wegtauchen als schwimmen

Wenn es Sommer wird in der Politik, machen sich die Regierenden gern unsichtbar. Außer Horst Seehofer. Ein Zeichen von Stärke ist das nicht.

Asyl
Flucht, Zuwanderung

Afghanistan Abschiebung war „Behördenfehler“

Ein junger Mann wird nach Afghanistan abgeschoben - wegen eines Behördenfehlers, heißt es. Jetzt soll er zurück ins Flugzeug nach Deutschland steigen.

Abschiebung
Hintergrund

Chronologie Abschiebung von Sami A.: Wer hat was wann gewusst und getan?

Der Tunesier Sami A. kommt 1997 als Student nach Deutschland. Ende 1999 soll er für einige Monate in ein Ausbildungslager von Al-Kaida gereist sein, wo er zeitweise zur Leibgarde des Gründers des Terrornetzwerks, Osama bin Laden, gehörte.

17.07.2018 22:35 Kommentieren
Abschiebung
Flucht, Zuwanderung

Abschiebung Afghane möglicherweise rechtswidrig abgeschoben

Ein Asylbewerber aus Mecklenburg-Vorpommern ist möglicherweise rechtswidrig abgeschoben worden. Der 20-Jährige klagt gegen die Ablehnung seines Antrags, das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

17.07.2018 19:25 Kommentieren
Joachim Stamp und Horst Seehofer
Flucht, Zuwanderung

Sami A. Seehofer und Stamp verschieben Treffen

Die umstrittene Abschiebung des Tunesiers Sami A. wäre wohl das wichtigste Diskussionsthema gewesen zwischen Innenminister Seehofer und NRW-Flüchtlingsminister Stamp. Doch das Treffen wird abgesagt.

17.07.2018 07:36 Kommentieren
Bundespolizist
Hintergrund

Fragen und Antworten Ein Fall voller Ungereimtheiten: Die Abschiebung von Sami A.

Kein Mensch darf gefoltert werden - auch kein Extremist: Mit diesem Grundsatz hat das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen lange die Abschiebung eines Gefährders verhindert. Dann wird er doch in sein Heimatland gebracht. Was ist da passiert?

16.07.2018 21:59 Kommentieren
Horst Seehofer
Flughafen Düsseldorf
Politik

Streit um Abschiebung Beschwerde gegen Rückholbeschluss für Sami A. erwartet

Im Streit über die Abschiebung des Gefährders Sami A. nach Tunesien steht eine gerichtliche Klärung an. NRW und Bochum haben Beschwerde gegen den Rückholbeschluss angekündigt.

16.07.2018 07:33 Kommentieren
Flughafen Düsseldorf
Hintergrund

Fragen und Antworten Abschiebung mit Hindernissen - der Fall Sami A.

Selten hat ein Fall für so viel Streit zwischen Behörden geführt wie dieser: Erst wird der tunesische Gefährder Sami A. abgeschoben, dann soll er doch wieder zurück nach Deutschland, weil es ein Gericht so will. Doch gegen seine Rückkehr regt sich Widerstand - nicht nur in Deutschland.

15.07.2018 12:23 Kommentieren
Abschiebung
Flucht, Zuwanderung

Bericht Jeder zweite Abzuschiebende nicht am Meldeort anzutreffen

Jeder zweite Migrant wird einem Medienbericht zufolge von der Polizei zum Zeitpunkt der geplanten Abschiebung nicht an seinem Meldeort angetroffen.

15.07.2018 10:11 Kommentieren
Politik

Bin Ladens mutmaßlicher Ex-Leibwächter Tunesien will Sami A. nicht zurückschicken

Nach der Abschiebung von Sami A. nach Tunesien müsste er dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen zufolge zurückgeholt werden. Doch die tunesische Justiz will den Gefährder vorerst nicht zurückschicken.

14.07.2018 22:28 Kommentieren
Seehofer stellt „Masterplan Migration“ vor
Hintergrund

„Asylwende“ und Abschiebung Was hat Seehofer bisher erreicht?

Seehofer eckt an - mit flapsigen Sprüchen, ministerialen Alleingängen und unorthodoxen Methoden. Dafür hat er zuletzt viel Kritik vom Koalitionspartner und vom Bürger einstecken müssen. Ob ihm die Hauruck-Abschiebung von Sami A. wohl aus dem Umfragetief hilft?

13.07.2018 18:05 Kommentieren
Politik

Osama bin Laden Islamist muss nach Deutschland zurückgeholt werden

2. Update Sami A. soll Bin Ladens Leibwächter gewesen sein. Der islamistische Gefährder wurde am Freitagmorgen nach Tunesien abgeschoben - und soll nun einem Gerichtsbeschluss zufolge zurückgeholt werden.

Abschiebung von Asylsuchenden nach Afghanistan
Flucht, Zuwanderung

Asylpolitik in Bayern Wenn Integrierten die Abschiebung droht

In Bayern wird die CSU für ihre Abschiebungspolitik kritisiert. Selbst integrierte Menschen sind betroffen. Ein 22-Jähriger, der auch am 3. Juli im Abschiebeflug hätte sitzen sollen, hat sich jetzt ins Kirchenasyl geflüchtet.

Abschiebung von Flüchtlingen nach Afghanistan
Flucht, Zuwanderung

Suizid in Afghanistan Polizei findet Familie des Abgeschobenen nicht

Eigentlich wollte der junge Afghane nach der Abschiebung zur Familie weiterreisen, sagen Menschen, die mit ihm gesprochen haben. Wieso er sich stattdessen getötet hat, bleibt unklar. Eine Spurensuche.

12.07.2018 15:19 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen