Lade Inhalte...
AfD
Politik

AfD AfD-Rechtsaußen will „Patriotische Plattform“ auflösen

Um dem Verfassungsschutz eine Angriffsfläche zu nehmen, will AfD-Rechtsaußen Hans-Thomas Tillschneider die „Patriotische Plattform“ auflösen, die Kontakte zu rechtsextremistischen Kreisen haben soll.

Gesichtserkennung
Rhein-Main

Polizei-Software Palantir „Es gibt eine Gier nach Daten“

Die Soziologin Sarah Brayne spricht im Interview über Chancen und Risiken der US-Polizei-Software Palantir. Sie sagt: „Die Software ermöglicht es, eine große Anzahl von Menschen systematisch und gleichzeitig zu überwachen.“

Adi Hütter
Rhein-Main

Das bringt der Tag Eintracht Frankfurt tritt in Dortmund an

Eintracht Frankfurt spielt gegen BVB +++ Der Landtagswahlkampf der Grünen startet +++ Die Herbst-Dippemess endet am Sonntag +++ Alles, was heute in Hessen wichtig ist, erfahren Sie hier.

Tödlicher Streit in Köthen
Rechtsextremismus

Köthen „Der Alltag ist noch nicht zurückgekehrt“

Köthens Oberbürgermeister Bernd Hauschild darüber, warum auch viele Köthener beim Trauermarsch der Rechten mitgelaufen sind und wie er die Situation in der Stadt unter Kontrolle halten will.

Alexander Gauland
Politik

Umfrage Mehrheit für Überwachung der AfD durch Verfassungsschutz

Viele Kritiker sehen die AfD in den Rechtsextremismus abdriften. Ein Fall also für den Verfassungsschutz? Eine Mehrheit der Deutschen ist laut einer repräsentativen Umfrage dafür.

01.09.2018 16:40 Kommentieren
Kultur

BND und NSA „Einen transparenten Geheimdienst können Sie in die Tonne treten“

Reinhard Gehlen

Der Historiker Jost Dülffer spricht im Interview mit der FR über die „Organisation Gehlen“, die Rolle des BND in der „Spiegel-Affäre“ und über Nazis beim Geheimdienst.

Frankfurt

Alt-Sachsenhausen Frankfurter Polizisten im Partyviertel

Video-Dokumentation

Platzverweise und Randale: Unser Autor hat eine Nacht mit Polizisten und ihrer Body Cam im Frankfurter Partyviertel Alt-Sachsenhausen verbracht.

Paramilitärische Einheiten in Kaschgar
Politik

China „Die ganze Provinz - ein massives Internierungslager“

Die chinesische Regierung betreibt im Westen des Landes Umerziehungslager, in denen bis zu einer Millionen muslimische Uiguren festgehalten werden. In Peking spricht man vom Kampf gegen den Terror.

Wissen

Korruption Inspektor KI

Berlin gilt als vorbildlich bei der Bekämpfung von Korruption in Behörden – zumindest auf dem Papier. In der Praxis sind die Ermittlungen selten erfolgreich. Nun sollen Betrüger mit Hilfe künstlicher Intelligenz aufgespürt werden. Aber: Können Computerprogramme das wirklich besser?

Wilmar Valdez
Sportpolitik

Korruptionsvorwürfe FIFA übernimmt Kontrolle bei Fußballverband von Uruguay

Angesichts von Korruptionsvorwürfen gegen den uruguayischen Fußballverband (AUF) will der Weltverband FIFA eine Regulierungskommission einsetzen.

22.08.2018 10:46 Kommentieren
Kampf gegen die Taliban
Politik

Regierungssoldaten geben auf Taliban erobern weiteres Zentrum in Afghanistan

Seit Jahren tobt in Afghanistan der Kampf gegen die Taliban. Doch ein Sieg scheint unverändert in weiter Ferne. Nun können die Taliban erneut einen militärischen Erfolg für sich verbuchen.

19.08.2018 14:22 Kommentieren
China
Politik

Social Scoring in China Minuspunkte für den Lebenswandel

Der chinesische Staat nutzt Onlinedaten zur umfassenden Überwachung seiner Bürger und bewertet ihren Lebenswandel in einem Sozialpunktesystem. Vielen graut es vor der Umerziehung eines ganzen Volkes.

Tempokontrolle
Verkehr

Verkehrspolizei in Frankfurt Mit Tempo 100 durch die Stadt

Die Verkehrspolizei stoppt Raser in einer zweiwöchigen Kontrollaktion. Gespräche sollen die Fahrzeugführer sensibilisieren.

Urteil
Panorama

Staufen Die Mutter bleibt ein Rätsel

Eine Frau vergewaltigt ihr Kind gemeinsam mit ihrem Partner, verkauft den Jungen auch an Dritte. Mit dem Freiburger Urteil gegen die Beiden endet ein Prozess um ein ungeheuerliches Verbrechen.

07.08.2018 20:36 Kommentieren
Handymast
Politik

Stille SMS Sicherheitsbehörden nehmen Zehntausende Handys ins Visier

Datenschützer melden Bedenken gegen die zunehmende digitale Überwachung an und ziehen gegen den „Staatstrojaner“ vor das Bundesverfassungsgericht.

07.08.2018 16:23 Kommentieren

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen